Homemade leicht gemacht: Mit Basisprodukten Lebensmittel selbst herstellen
Homemade leicht gemacht: Mit Basisprodukten Lebensmittel selbst herstellen
Homemade leicht gemacht: Mit Basisprodukten Lebensmittel selbst herstellen
Weiterlesen

Homemade leicht gemacht: Mit Basisprodukten Lebensmittel selbst herstellen

Entdeckt einfache Rezepte für Lebensmittel, die man jeden Tag gebrauchen kann und die ihr während der Epidemie ganz leicht selber machen könnt, um euren Vorratsschrank aufzustocken.

Am Wochenende hat die Bundesregierung noch einmal strengere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beschlossen. Nach Möglichkeit bleiben die Menschen zuhause und verlassen das Haus nur für das Nötigste. Jetzt gilt es Einkäufe, Homeoffice und Kinderbetreuung mit begrenztem Zugang zu öffentlichen Orten unter einen Hut zu bringen.

Dadurch, dass viele Menschen Hamsterkäufe machen, sind die meisten Supermärkte mittlerweile ziemlich geplündert und einige Produkte nicht mehr verfügbar oder nicht unbegrenzt lange haltbar. Selber machen lautet da die Devise. Mit wenigen Basisprodukten wie Mehl oder Milch könnt ihr eine Vielzahl von Lebensmitteln selber machen, die im Supermarkt womöglich vergriffen sind.

Damit ihr in den kommenden Wochen auf so wenig wie möglich verzichten müsst und weiterhin leckere Gerichte kochen könnt, haben wir ein paar Rezepte für euch: Selbermachen leicht gemacht!

Pizzateig selber machen Elizabeth Livermore@Getty Images

Selbst gebackenes Brot

Brot selber zu backen, ist nicht besonders schwierig, ihr braucht lediglich etwas Geduld, damit der Teig gehen kann. Wenn man sowieso im Homeoffice arbeitet oder zuhause bleibt, ist das natürlich nicht sonderlich schlimm.

Bereitet morgens einfach den Brotteig vor und lasst ihn über den Vormittag gehen, knetet ihn mittags noch einmal durch und lasst ihn dann noch einmal über den Nachmittag gehen, bis ihr ihn am Abend backt. Das nennen wir mal einen Tagesrhythmus.

Joghurt

Anstatt euch einen Joghurt-Vorrat anzulegen, bis euer Kühlschrank aus allen Nähten platzt, setzt lieber auf selbstgemachten Joghurt. Es reicht, wenn ihr ein bisschen von dem gekauften Naturjoghurt oder Milchsäurebakterien mit einem Liter Milch vermischt.

Das Gute an selbstgemachtem Joghurt ist, dass man ihn strecken kann. Das heißt ein einziger Joghurt reicht aus, um daraus acht neue zu machen. Sehr praktisch in Krisenzeiten. So macht ihr euren eignen Joghurt, mit oder ohne Joghurtbereiter.

Pizzateig

Ihr wollt zu Zeiten Coronas nicht auf eine köstliche Pizza verzichten? Die Lösung lautet selber machen! Nichts ist einfacher, als Pizzateig selber zu machen. Mischt einfach:

  • 250 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 Päckchen Backhefe
  • 5 g Salz
  • 100 ml Olivenöl

Wenn ihr alle Zutaten miteinander vermischt habt, lasst den Teig für eine Stunde gehen. Anschließend könnt ihr euren Belag schneiden und auf dem Pizzateig verteilen: Tomatensauce, geriebener Käse und frische Kräuter. Mehr braucht es nicht für eine köstliche Margherita!

Dessertcremes

Nur weil wir uns in Krisenzeiten befinden, heißt das nicht, dass ihr keine leckeren Desserts mehr essen könnt! Macht euch selber eine Vanille- oder Schokocreme, die hält sich auch bis zu einer Woche, wenn ihr sie luftdicht aufbewahrt.

Butter

Euch fehlt Butter für einen Kuchen oder einfach fürs Frühstück? Wenn ihr noch etwas Sahne übrig habt, seid ihr gerettet. Ihr müsst die Sahne einfach nur so lange schlagen, bis daraus Butter wird.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen