Selbstbefriedigung: So katapultierst du dich unter der Dusche in den Orgasmushimmel
Selbstbefriedigung: So katapultierst du dich unter der Dusche in den Orgasmushimmel
Selbstbefriedigung: So katapultierst du dich unter der Dusche in den Orgasmushimmel
Weiterlesen

Selbstbefriedigung: So katapultierst du dich unter der Dusche in den Orgasmushimmel

Lange Zeit war die weibliche Masturbation ein Tabuthema. Dabei unterstützt Selbstbefriedigung die Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität. Und welcher Ort eignet neben dem gemütlichen Bett am besten dafür? Richtig, die Dusche!

Seinen eigenen Körper zu kennen ist unglaublich wichtig und braucht seine Zeit. Die Masturbation spielt dabei eine entscheidende Rolle. Nicht nur, um sich selbst Freude zu bereiten, sondern auch, um nach und nach seine Sexualität kennenzulernen.

Natürlich könnt ihr in eurem Zimmer masturbieren, doch wenn ihr dem Ganzen etwas mehr Reiz verleihen wollt, dann versucht es doch mal unter der Dusche! Und damit dieser intime Moment zu einem Höhepunkt der Befriedigung wird, haben wir hier ein paar Tipps für euch.

Der Wechsel zwischen Warm und Kalt

Gegenüber der Seite Women’s Health erklärt eine amerikanische Sexologin, dass Temperaturunterschiede sich positiv auf die Lust auswirken. Sie rät:

Lasst warmes Wasser über euren Körper fließen und presst eure Stirn gegen die kalte Wand, während ihr euch berührt (...) Lasst eure Klitoris nach und nach auf das Gefühl der kalten Wand und des warmen Wasserstrahls reagieren.

Hoch die Daumen!

Gebt etwas Gleitgel auf euren Daumen, bevor ihr in eure Vagina eindringt. "Die Penetration von geringer Tiefe ist womöglich genau das, was euer Körper zur Befriedigung braucht", erklärt die Sexologin. Lasst dabei Wasser über eure Brustwarzen und eure Klitoris fließen. Die gleichzeitige Stimulation all dieser erogenen Zonen steigert das Vergnügen.

Der Klassiker

Die Rede ist vom berühmten Duschkopf. Begebt euch in eine bequeme Position, in der ihr lange bleiben könnt, ohne dass es anstrengend wird. Hier geht es darum, dass ihr euch voll und ganz eurer Lust hingebt. Spielt mit der Intensität, der Richtung und der Temperatur des Wasserstrahls. Dem Wechsel zwischen warm und kalt.

Der wasserfeste Vibrator

Wir können euch einen wasserfesten Vibrator nur empfehlen! Dieser befördert euch mit größter Wahrscheinlichkeit direkt zum Orgasmus. Aber es gibt auch noch andere Hilfsmittel, die ihr nutzen könnt.

Her mit dem Gleitgel

Gleitgel steigert eure Lust und unter der Dusche braucht ihr euch keine Sorgen um Flecken zu machen. Es wäre also dumm, sich dieser Freude zu entziehen.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen