Sie hängt ihre Küchensiebe an die Wand - der Grund ist genial!

  • Küchensiebe als gedämpfte Lichter
  • Zu viele Löffel herumfliegen? Dann bastelt euch doch eine Obstschale
  • Alte Kuchenformen eignen sich hervorragend als Bilderrahmen
  • Korkenzieher für Mini-Pflanzen? Kann man mal machen!
  • TicTac-Dosen als Gewürzbehälter

Wer kennt es nicht: In den Schubladen stapeln sich alte Küchenutensilien, die man eigentlich gar nicht mehr verwendet. Aber zum Wegwerfen wäre es doch auch zu schade. Wie wäre es also, wenn man daraus selbstgemachte Deko herstellen könnte? Wir haben für euch die besten Ideen zusammengetragen!

Wir haben doch alle Küchenutensilien zu Hause rumliegen, die wir nicht mehr brauchen. Aber anstatt sie einfach wegzuschmeißen, kann man daraus tolle Dekorationen zaubern.

Garderobenhaken und Obstschalen

Beispielsweise kann man Gabeln und Löffel verbiegen und diese anschließend als Garderobenhaken benutzen oder zu einer tollen Obstschale verarbeiten.

Kerzenhalter und Teelichter 

Schneebesen oder Suppenkellen eignen sich besonders gut als Kerzenhalter und sind sehr dekorativ. Wer noch alte Suppenkellen von seiner Oma hat, sollte diese also nicht entsorgen, sondern lieber ein paar (selbstgemachte) Teelichter hineinstellen. 

Hängekörbe und Wandbeleuchtung 

Auch interessant
Eine geniale Idee zum Schutz vor indiskreten Blicken

Auch Nudelsiebe kann man noch gebrauchen. Entweder als Hängekörbe für Küchenutensilien oder als dekorative Wandbeleuchtung mit gedämpften Licht. Wenn man die Siebe mit Buntlack besprüht, sehen sie noch schöner aus.

Trichter für Wolle und Garn 

Unser persönliches Highlight ist aber der Trichter, der als Halter für Wolle, Nähgarn oder Bindfaden dient. Wirklich praktisch und ganz schnell wieder zum Trichter umfunktionierbar!

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Was er aus ein paar alten Löffeln macht, ist einfach der Hammer

Was er aus ein paar alten Löffeln macht, ist einfach der Hammer


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen