Die zehn gefährlichsten Pflanzen der Welt

  • Die Paternostererbse oder Abrus precatorius ist eine an ihren roten Früchten erkennbare Kletterpflanze. Schon der Genuss einer geringen Menge dieser erbsenartigen Früchte kann tödlich sein...
  • Die Schwarze Tollkirsche oder Atropa belladonna ist eine krautig wachsende Pflanze, deren schwarze Früchte das hochgiftige Atropin enthalten, das sich lähmend auf das Nervensystem auswirkt und in größerer Menge zum Tode führen kann
  • Der gefleckte Schierling oder Conium maculatum ist eine schon sehr lange für ihre Giftigkeit bekannte Pflanze. Sämtliche Teile der Pflanze sind hochgiftig und können zu Lähmungen, zentraler Atemlähmung und zum Tode führen…
  • Die an ihren trompetenartigen weißen bis zart violetten Blüten erkennbare Engelstrompete oder Datura stramonium enthält zahlreiche Alkaloide, die sich störend auf den Herzrhythmus auswirken und heftige Halluzinationen hervorrufen können
  • Die Herkulesstaude (Heracleum mantegazzianum) ist eine in Europa weit verbreitete Pflanze, deren Saft ein Gift enthält, das bei Berührung in Verbindung mit Licht schmerzhafte Quaddeln und Blasen auf der Haut hervorruft

Wenn es darum geht, sich zu verteidigen, greift die Natur manchmal zu radikalen Mitteln. Diese Pflanzen sind das beste Beispiel dafür. Sie sind so schön, teils faszinierend schön... und gleichzeitig hochgiftig. Bei manchen kann schon der Hautkontakt zu schweren Vergiftungen führen, geschweige denn der Verzehr! Und das gilt für Menschen sowohl auch für Tiere! Wir haben Euch hier ein paar dieser Pflanzen zusammengestellt, von denen Du und Dein Haustier Euch besser fern halten solltet!

• Zoe Klaus
Seitdem sie ihre Pflanzen in DIESE Himmelsrichtung aufstellt, blüht und gedeiht ALLES!

Seitdem sie ihre Pflanzen in DIESE Himmelsrichtung aufstellt, blüht und gedeiht ALLES!


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen