So bekommst du schnell wieder Ordnung in deinen Kleiderschrank
So bekommst du schnell wieder Ordnung in deinen Kleiderschrank
Weiterlesen

So bekommst du schnell wieder Ordnung in deinen Kleiderschrank

Falls dein Kleiderschrank ständig überquillt und es dir schwerfällt, Ordnung in das darin herrschende Chaos hineinzubringen, haben wir hier ein paar wertvolle Tipps für dich.

Zugegeben, es ist nicht immer leicht, Ordnung in seinem Kleiderschrank zu halten. Wer es eilig hat, ist das eine oder andere Mal versucht, ein Kleidungsstück egal wie unterzubringen oder hineinzustopfen, anstatt es systematisch und ordentlich auf einen Bügel zu hängen.

Doch das Chaos lässt sich mit ein paar ganz einfachen Tipps vermeiden und man kann mit ein paar Tricks sichergehen, dass immer Ordnung herrscht, egal wie gestresst man ist.

Wenn das Chaos einmal herrscht, findet man einfach gar nichts mehr... Aber ein paar einfache Tricks helfen dir schnell, wieder Ordnung hineinzubringen. Deagreez / Getty Images

1. Aussortieren und entrümpeln

Um wieder Ordnung in das Chaos deines Kleiderschranks zu bringen, solltest du vielleicht zuerst einmal all die Kleidungsstücke und Accessoires aussortieren, die du nicht mehr trägst und sie entweder spenden, entsorgen oder verkaufen. Manche davon können euch richtig Geld einbringen.

Das sorgt gleich für mehr Übersicht. Du kannst dir auch dir Frage stellen, ob du ein Kleidungsstück innerhalb der letzten sechs Monate überhaupt noch getragen hast. Wenn nicht, weißt du, was dir zu tun bleibt. Außerdem wissen die wenigsten, dass es ein Kleidungsstück im Schrank gibt, dass total unhygienisch ist.

2. Nach Kategorie und Farben ordnen

Danach geht es ans organisierte Einräumen. Es kann hilfreich sein, deine Sachen der Kategorie nach einzuräumen. Die Pullover mit den Pullovern, Jeans neben den Jeans, usw. Du kannst sie auch nach Farben ordnen. Das spart nicht nur beim Aufräumen Zeit, sondern auch gleich beim Anziehen.

Ordnung nach Farben lässt den Kleiderschrank gleich übersichtlicher wirken. Maskot@Getty Images

3. Schachteln und Boxen benützen

Beim Aufräumen deines Kleiderschranks sind Schachteln und Boxen von großem Vorteil. Du kannst in ihnen Unterwäsche, Socken und Accessoires verstauen. Dasselbe gilt natürlich für Schubladen und Schubladenorganisatoren. So macht es richtig Spaß, Ordnung zu halten und findest du deine Sachen auch wesentlich schneller.

4. Sich die richtigen Reflexe zur Gewohnheit machen

Es ist gar nicht so schwer, Ordnung in deinem Kleiderschrank zu halten. Du musst dir nur die richtigen Reflexe zur Gewohnheit machen. Dann macht das Ganze auch Spaß.

Mach dir am besten zur Devise: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen! Du wirst sehen, je ordentlicher deine Sachen aufgeräumt sind, desto mehr Freude wirst du an ihnen haben. So, jetzt bist du dran!

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen