So bereitet ihr euren Garten optimal auf den Sommer vor
So bereitet ihr euren Garten optimal auf den Sommer vor
Weiterlesen

So bereitet ihr euren Garten optimal auf den Sommer vor

Der Sommer steht fast schon vor der Tür. Damit dein Garten bis dahin wieder blüht und grünt, haben wir hier ein paar gute Ratschläge für dich, wie du deinen Garten jetzt schon auf den Sommer vorbereiten kannst.

Das ist doch endlich wieder einmal eine gute Nachricht: Mit den längeren Tagen und den wärmeren Temperaturen lässt schon der Frühling nicht mehr lange auf sich warten. Und auch der Sommer ist nicht mehr weit. Er verspricht, wieder heiß zu werden. Und wahrscheinlich auch trocken.

Um dafür gerüstet zu sein und deinen Garten in voller Pracht genießen zu können, raten wir dir, jetzt schon mit der Vorbereitung zu beginnen. Dafür haben wir auch gleich ein paar gute Ratschläge für dich bereit, wie du das am besten angehst.

Hecken stutzen und Sträucher zurückschneiden

Noch vor den warmen Tagen und möglichst noch bevor die Vögel nisten, sollten Hecken gestutzt und Sträucher zurückgeschnitten werden. Totes Geäst und alles, was nicht mehr schön aussieht, kommt weg.

Dazu benutzt du am besten eine Heckenschere. Auch für das Schneiden und Pflegen der Obstbäume ist es jetzt höchste Zeit. Jetzt können noch Zweige entfernt werden, die nur wenig Blüten tragen, um für eine üppige Baumblüte und einen reichen Ertrag zu sorgen.

Den Gartenboden optimal vorbereiten

Mit der Vorbereitung des Gartenbodens kann auch jetzt schon begonnen werden. Dazu gehören Rasenmähen, Unkrautjäten und Gießen. Auch alte Stängel von Stauden sollten jetzt entfernt werden, damit die neuen Triebe mehr Luft und Licht haben.

Das richtige Saatgut verwenden und rechtzeitig mit der Aussaat beginnen

Du musst nicht unbedingt auf wärmere Tage warten, um auszusäen und anzupflanzen. Vieles kannst du schon im Februar und im März aussäen. Um sicherzugehen, kannst du gewisse Sorten auch drinnen in der Wärme vorziehen, bevor du sie im Garten anpflanzt. Auf diese Weise ist garantiert, dass dein Garten im Sommer grünt und blüht.

Kontrolliere deine Gartengeräte

Den Garten auf den Sommer vorzubereiten, heißt auch, die Gartengeräte zu kontrollieren und nachzusehen, ob noch alles in Ordnung ist. Vielleicht ist der Gartenschlauch ja undicht oder die Gießkanne hat ein Loch. Solche Mängel solltest du jetzt beheben.

Du kannst jetzt schon anfangen, deinen Garten auf den Sommer vorzubereiten. Tina Terras & Michael Walter / Getty Images

Fehler, die du im Sommer lieber vermeidest

Damit dein Garten im Sommer nicht verwildert, solltest du regelmäßig Unkraut jäten, sonst macht sich dieser Wildwuchs rasch breit und nimmt überhand. Vor allem bei feuchtwarmem Wetter.

Es gibt im Fachhandel geeignete Werkzeuge zum Entfernen von Unkraut, mit denen sich die unliebsamen Gewächse bis zu den Wurzelspitzen herausziehen lassen, sodass sie nicht wiederkommen. Dazu gehören ein Rechen, eine Sternfräse, eine Hacker, eventuell ein Sauzahn und natürlich auch eine Schaufel.

Zu viel Wässern und Gießen schadet nur! Am besten du besorgst dir eine Zeitschaltuhr. Die lässt sich leicht an Gartenschlauch und Sprinkler anbringen und sorgt dafür, dass deine Pflanzen nur die von ihnen benötigte Menge Wasser und das auch noch zum gewünschten Zeitpunkt bekommen.

Und nicht zuletzt raten wir dir noch davon ab, deine Setzlinge in der prallen Sonne zu stecken. Sie sollten unbedingt Schatten haben. Sonst trocknen die Sonnenstrahlen die jungen Pflänzchen aus und töten sie ab. Das wäre wirklich schade! Hier haben wir noch einige Tipps für einen umweltbewussten Garten.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen