Sport ist Mord? Ein Coach zeigt, wie du auch als Sportmuffel in Form bleibst

Viele Sportbegeisterte leiden während der Pandemie unter der Schließung der Fitness-Studios. Vielleicht hast du die aber sowieso nie sehr gemocht? Dann haben wir hier ein paar Tipps, wie du auch als Sportmuffel fit bleiben kannst.

Sport ist Mord? Ein Coach zeigt, wie du auch als Sportmuffel in Form bleibst
Weiterlesen
Weiterlesen

Zugegeben, Fitness-Studios sind nie so deine Sache gewesen. Zu viele Menschen, die dir zuschauen, zu viel Geschrei in den Kursen. Dir ist aber klar, dass Sport so gut wie lebenswichtig für deinen Körper ist. Was kannst du also in dieser verzwickten Situation tun? Keine Panik, wir haben heute ein paar Tipps für dich und Ratschläge eines Fachmanns.

Ein Sport-Spezialist weiß Rat

Es gibt sehr viele verschiedene sportliche Betätigungen, die völlig ihren Zweck erfüllen, was das Bedürfnis deines Körpers nach Bewegung anbelangt. Das Problem ist dabei nur immer wieder, dass man diese Tätigkeit oder Übung regelmäßig sowie jeweils über eine bestimmte Trainingsdauer hinweg durchführen muss, damit sie den gewünschten Effekt zeigt. Eine schnelle Eintagsfliege wird dich also nicht fit halten.

Der Sport-Spezialist und Coach Michael Bennett sagt über Regelmäßigkeit und Ausdauer gegenüber Vogue etwas sehr Einleuchtendes:

Regelmäßigkeit ist nicht sehr in Mode, es ist eine Vorstellung, die die Menschen etwas zurückschrecken lässt. Deshalb ist es umso wichtiger, eine sportliche Betätigung zu finden, die man mag.

Hast du die vielleicht schon gefunden? Wenn nicht, schlagen wir dir mit Unterstützung von Michael Bennett ein paar Optionen vor, unter denen sicher etwas für dich dabei ist.

Sieben Alternativen für Sportmuffel

1) Poledance

Sicher kennst du das oft recht gewagte Herumturnen an einer vertikalen Stange. Das Kit zum Selbereinrichten kostet weniger als du denkst. Michael Bennett schlägt dir zwei Turneinheiten pro Woche vor, jeweils für 30 Minuten. Im Internet findest du hierfür viele Gratis-Kurse.

2) Trampolin

Hast du schon als Kind dein Trampolin sehr gemocht? Dann ist es Zeit, daran anzuknüpfen, sei es indoor oder outdoor. Bei geringer Verletzungsgefahr wird hier der ganze Körper gestählt. Michael Bennett rät dir zu drei Trainingseinheiten pro Woche, jeweils etwa 30 Minuten.

3) Klassischer Tanz

Menschen, die der Kunst des klassischen Tanzes frönen, sind in körperlicher Topform. Für deine Körperhaltung und deinen Muskeltonus wirken diese Tänze wahre Wunder. Tanze am besten dreimal pro Woche, zwischen 30 Minuten und einer Stunde.

4) Tanzen

Wenn klassischer Tanz nicht so ganz deine Sache ist, kannst du leicht auf andere Tanzstile ausweichen. Wie steht es bei dir beispielsweise mit Hip-Hop oder Zumba? Im Internet wirst du hierzu von diversen Möglichkeiten nur so überschüttet. Was hält dich also noch davon ab, dreimal pro Woche bei dir zu Hause eine Stunde zu tanzen, auch der Schlafanzug ist dabei geduldet?

5) Atemübungen

Richtige Atemübungen wollen gelernt sein und kommen einer wahrhaften sportlichen Betätigung gleich. Michael Bennett empfiehlt:

Versuche fünf Sekunden lang einzuatmen, dann den Atem zwei Sekunden anzuhalten, um dann wieder fünf Sekunden lang auszuatmen.

Wie du sehen wirst, ist es schwerer als gedacht, einen Atemzug auf fünf Sekunden zu strecken. Es ist eine wahre Mediationsübung, die den ganzen Körper entspannt. Mache diese Übung jeden Tag eine Minute lang, dein Körper wird dadurch zur Topform auflaufen.

6) Seilhüpfen

Trotz der denkbar einfachen Ausrüstung ist Seilhüpfen eine sehr wirksame Betätigung, um sich in Form zu halten. Da man in der Regel auch nicht zu hoch springt, werden Knie und Hüften dabei geschont. Um mit dem Seilhüpfen ein optimales Resultat zu erzielen, hüpft man am besten vier Mal pro Woche, jeweils zwischen 45 und 75 Minuten.

7) Schlagzeugspielen

Schlagzeug zu spielen ist gut für deine Koordinierung und stärkt den Oberkörper und die Bauchmuskeln. Möchte man Michael Bennett glauben, verbrennt man während einer Stunde am Schlagzeug so viele Kalorien wie bei einem einstündigen Boxkurs, ohne sich dabei vor Treffern fürchten zu müssen.

Ist bei alledem etwas für dich dabei gewesen? Wenn eine Lieblingsleidenschaft nicht darunter ist, probiere einfach ein paar dieser Möglichkeiten aus. Auch Kombinationen sind möglich.