Striptease: Mit diesen drei Tipps gelingt euch der perfekte Strip
Striptease: Mit diesen drei Tipps gelingt euch der perfekte Strip
Striptease: Mit diesen drei Tipps gelingt euch der perfekte Strip
Weiterlesen

Striptease: Mit diesen drei Tipps gelingt euch der perfekte Strip

Von Martin Gerst

Dieser erotische Tanz kann allein, zu zweit, zu mehrt, vor einem Bildschirm oder vor den Augen des Partners praktiziert werden. Dabei ist die Kunst des Striptease nicht ganz einfach. Wir haben drei Tipps für euch, um ihn ab heute Abend zu meistern!

Lasziv und verführerisch schwingt ihr zwischen den Oberschenkeln eures Partners die Hüften. Er ist ganz betört von euren Vorzügen, in Szene gesetzt in einem sexy Outfit. Der Striptease endet und das Liebesspiel nimmt seinen Lauf… nur leider handelt es sich dabei oft nur um eure Traumvorstellung.

Denn eines ist klar: sich zum Rhythmus der Musik bewegen zu können, sich verführerisch auszuziehen, ohne sich dabei doof zu verheddern, das braucht Übung und vor allem eine wasserfeste Technik, um diese Fantasie ausleben zu können.

Den Auftritt vorbereiten

Dieser Moment, an dem ihr euch vor eurem Partner wörtlich und auch im übertragenen Sinn entblößen sollt, kann einen gewissen Stress auslösen. Eine gute Vorbereitung wird euch aber beruhigen. Solltet ihr euch trotzdem nicht wohlfühlen so zögert nicht, das Ganze abzubrechen und direkt zum Vorspiel überzugehen.

Rori Gordon, die Leiterin eines New Yorker Privatclubs für Männer, gibt einige gute Ratschläge, um den Striptease unvergesslich zu machen. Zunächst einmal die richtige Playlist. Im Interview mit Cosmo US erklärt sie, dass ein Lap Dance nicht mehr als sechs Minuten dauern soll, also maximal zwei Songs. Es bleibt euch überlassen, ob ihr einen Beat von Barry White oder Madonna bevorzugt, um sinnlich die Hüften zu wiegen.

Die Umgebung ist ebenfalls wichtig. Dimmt die Lichter mit einem Schal oder etwas anderem nicht Brennbaren. (Sonst riskiert ihr, etwas anderes zu entflammen als eure Begierde). Kerzen, die ihr im Raum verteilt, sorgen für die richtige Stimmung. Was Dessous betrifft, so setzt auf alles, in dem ihr euch selbstbewusst und sexy fühlt. Strapse, Strümpfe, ein Negligé oder Unterwäsche mit Spitze… es ist alles erlaubt!

Bühne frei

Jetzt wo alles bereit ist, fehlt nur noch euer Partner. Auf der Bettkante oder einem (stabilen) Stuhl sitzend, wird er nur Augen für euch haben. Und genau das ist der Schlüssel: der Blick.

Mit dem Augenkontakt behält ihr die Kontrolle während des Striptease. Ihr kontrolliert den Tanz und lasst euren Partner das auch spüren. Ihr könnt ihm direkt in die Augen sehen, verführerisch lächeln, mit eurem Mund oder eurer Zunge spielen… eine andere unfehlbare Technik ist laut Rori Gordon, die Haare nach hinten zu schleudern (wenn ihr langhaarig seid) und einen Blick über die Schulter zu werfen. Das funktioniert jedes Mal.

Um die Stimmung langsam anzuheizen ist es auch ratsam, einige Schritte von eurem Partner entfernt zu beginnen. So wird er es kaum erwarten können, dass ihr ihm nahekommt. Ihr müsst dafür nicht eine Fußballfeldlänge entfernt sein, wenige Meter reichen schon. Dann nähert ihr euch Schritt für Schritt, wiegt euch vor ihm zur Musik, klettert auf seine Knie, knabbert ihn am Ohr, und schon habt ihr gewonnen!

Bonustipp: Die besten Posen

Zwei einfache Posen können euch gerade am Anfang helfen, loszulegen. Zunächst der "Sexy lean", also ein verführerisches Vorbeugen. Direkt vor eurem Partner lehnt ihr euch nach vorne, der Po dabei etwas in die Höhe gestreckt. Wiegt euch so leicht vor und zurück und streift mit eurer Brust sanft das Gesicht des Partners. Dann beugt ihr euch wieder nach hinten, diesmal führt ihre eure Brust auf eine Höhe mit seiner, während ihr ihm tief in die Augen seht. Unwiderstehlich!

Die zweite Pose, die Wunder wirkt, ist die des "Cow girl". Mit dem Rücken zu eurem Partner streckt ihr ihm den Po entgegen. Für mehr Stabilität könnt ihr dabei eure Hände auf die Oberschenkel oder die Armlehnen des Stuhls stützen. Dann tut ihr so, als würdet ihr euch auf seinen Schoß setzen und bewegt euren sexy Po dabei auf und ab und hin und her. Als würdet ihr auf einem verrückten Pferd reiten. Seid ihr bereit zu strippen?


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen