Ungewöhnliche Haustiere: Das Frettchen - Verspielt wie ein Hund, sauber wie eine Katze
Ungewöhnliche Haustiere: Das Frettchen - Verspielt wie ein Hund, sauber wie eine Katze
Weiterlesen

Ungewöhnliche Haustiere: Das Frettchen - Verspielt wie ein Hund, sauber wie eine Katze

Ein Haustier bringt Leben ins Haus und schenkt euch Zuneigung. Wenn euch Hunde und Katzen gut tun, dann kann ein Frettchen das ebenso. Wir verraten euch, warum sich dieses kleine charakterstarke Tier wunderbar als Haustier eignet.

Die falsche Auffassung, Frettchen seien schmutzig und hinterlistig, ist weit verbreitet. Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall. Die kleinen Mardertiere sind absolut liebenswert und eignen sich wunderbar als Haustier. Wir verraten euch fünf Gründe, warum ihr ein Frettchen adoptieren solltet.

Frettchen sind lebhaft und neugierig

Mit einem Frettchen wird euch niemals langweilig. Dieses kleine Tier gehört sicher zu den neugierigsten überhaupt. Es will die ganze Zeit spielen und geht auf Entdeckungstouren.

Frettchen brauchen daher viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung (zwischen zwei und drei Stunden täglich)! Wenn ihr in einer Wohnung lebt, ist ein Frettchen eine gute Alternative zum Hund. Solltet ihr beschließen, das Frettchen frei in der Wohnung zu halten, solltet ihr eure Pflanzen vor Buddelversuchen in Sicherheit bringen und darauf achten, dass keine zerbrechlichen Objekte herumliegen.

Frettchen: Gesellig wie Hunde und sauber wie Katzen

Keine Sorge, ihr müsst ganz sicher nicht hinter eurem Frettchen sauber machen, denn es ist genauso sauber wie eine gut erzogene Katze. Es braucht nur ein Klo, das regelmäßig gereinigt wird, um sein Geschäft zu verrichten.

Wenn ein Frettchen mit einem Hund oder eine Katze aufwächst, können die beiden gute Freunde werden. Ihr könnt also selbst dann ein Frettchen adoptieren, wenn ihr bereits einen Hund oder eine Katze habt. Allerdings wird von einem Zusammenleben mit Nagern oder Reptilien abgeraten.

Frettchen sind sehr verspielt…

Frettchen sind mit die verspieltesten Haustiere. Wenn ihr euren Fellfreunden gerne Spielzeug und Zubehör kauft, dann wird euch ein Frettchen sicher glücklich machen. Hängematten, Laufräder, Bälle, Spielzeuge aus Kautschuk... ihr bekommt sicher keine Langeweile.

...und sehr verschmust!

Neben seinem verspielten und starken Charakter kann euch euer Frettchen auch sehr viel Liebe schenken. Auch wenn es schon drei Stunden spazieren war, kann es nicht lange alleine bleiben und braucht schnell wieder Aufmerksamkeit. Da sind gemütliche Kuscheleinheiten vorprogrammiert.

Frettchen sind anspruchsvoll

Doch Frettchen sind als Haustier auch sehr anspruchsvoll. So müssen sie mehrmals täglich gefüttert werden und das am besten mit Frischfleisch. Außerdem brauchen sie unbedingt einen Artgenossen, viel Platz und Spielmöglichkeiten.

Und was meint ihr? Ist das Frettchen ein Haustier für euch? Im Video weiter oben könnt ihr niedliche Bilder von Frettchen sehen, die unbedingt dafür sprechen.

Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen