Wenn Welpen träumen: Dieser Pianist macht Musik für Hunde

Wie klingt der Alltag eines Hundes? Welche Instrumente eigenen sich besonders gut, um einen Golden Retriever zu vertonen? Joseph Schiano Di Lombo gibt auf seinem neuen Album die Antworten dazu.

Mit Katzenmusik assoziieren wir für gewöhnlich Missklänge, gar Kakofonie. Doch wie klingt eigentlich Hundemusik? Gar nicht so schlecht, wenn es nach Joseph Schiano Di Lombo geht. Der französischen Komponist und Pianist macht dem Namen seines neuen Albums Musique de niche nämlich alle Ehre und widmet es unseren felligen Freunden.

Nischenmusik oder Hundemusik?

Es passt zu Joseph Schiano Di Lombo: Der Künstler ist dafür bekannt, die Dinge etwas anders anzugehen. Eine größere Fangemeinde hat er sich aufgebaut, als er französische Popsongs im Stil von Erik Satie und Claude Debussy gecovert hat. Jetzt also Musique de niche, wobei er hier ein geschicktes Wortspiel verwendet.

Denn der französische Begriff niche bedeutet nicht nur wie im deutschen Nische, es ist auch das Wort für Hundehütte. „Bei dieser Platte geht es auch darum, was als Nische gilt oder nicht“, erzählt der Komponist Sourdoreille. „Es ist notwendigerweise eine Nische, etwas mit Hunden zu machen.“ Und so finden sich auf dem Album Titel wie When Friend Leaves Home, The Fourth Nap oder Bad Advert for Bad Croquettes.

Auch Menschen kommen schnell ins Träumen

Die zweite Singleauskopplung des Albums beschäftigt sich mit dem ersten Traum eines Welpen. In When Puppies Dream präsentiert Joseph Schiano Di Lombo seine Vorstellung von einem träumenden Welpen. Und tatsächlich eignen sich die langsam fließenden Töne und die von ihm am Klavier mit schnellen Fingern imitierte Harfe wunderbar zum Entspannen, Meditieren und Träumen – auch für Menschen.

Und wie reagieren Hunde auf den Soundtrack? Das könnt ihr Zuhause selbst einmal bei euren Vierbeinern ausprobieren. "Tested on animals", verspricht zumindest der Komponist auf Instagram.

Ein Hund im Traum: Was hat das zu bedeuten? Ein Hund im Traum: Was hat das zu bedeuten?