Finger weg vom Glätteisen: Mit diesen Alternativen glättet ihr eure Haare schonend!Finger weg vom Glätteisen: Mit diesen Alternativen glättet ihr eure Haare schonend!
Finger weg vom Glätteisen: Mit diesen Alternativen glättet ihr eure Haare schonend!
Weiterlesen

Finger weg vom Glätteisen: Mit diesen Alternativen glättet ihr eure Haare schonend!

Viele schrecken vor dem Glätteisen zurück, da es ja bekanntlich schlecht für die Haare ist. Wir zeigen euch, wir ihr auch ohne Glätteisen glattes Haar bekommt – ohne, dass es auf Dauer kaputt geht!

Wenn wir mal ehrlich sind: Glattes, seidiges Haar ist einfach schöner und wirkt gesünder als ausgefranste Locken. Das Problem liegt auf der Hand, Viele kennen nur das Glätteisen als einzige Möglichkeit auf dem Weg zu glatten Haaren. Doch das Gerät sorgt langfristig für das komplette Gegenteil. Trockenes Haar, ausgefranste Spitzen – die Hitze des Glätteisens setzt eurem Haarschopf ordentlich zu.

3 Tipps für gesunde, glatte Haare

Damit euch das nicht passiert, stellen wir euch drei Alternativen vor, wie ihr eure Haare auch ohne Glätteisen glatt bekommt. Eure Haare werden es euch danken!

Es muss nicht immer das Glätteisen sein, wir zeigen euch drei Alternativen. Vladimir Serov / Getty Images

Keulenzopf

Der Keulenzopf ist ist die einfachste Methode, um euer Haar schnell zu glätten. Besprüht eure fast trockenen Haare mit einem glättenden Produkt und bindet sie am Hinterkopf zu einem Zopf - die Haargummis sollten dabei gleichmäßig fest angezogen sein. Tipp: Wenn ihr euren Zopf mit Gummis festzieht, achtet darauf, keine Lücken zu lassen. An diesen Stellen entstehen sonst unschöne Dellen. Lasst das glättende Produkt dann über Nacht einziehen, et voilà!

Keratin-Glättung

Eine Keratin-Glättung ist die natürlichere Alternative zur chemischen Dauerglättung. Das Protein Kreatin ist Hauptbestandteil unseres Haares, und wird bei der Behandlung in Form von Creme direkt auf das Haar gepinselt. Die Kreatin-Glättung hält bis zu zehn Wochen!

Glättbürsten

Diese Mischung aus Glätteisen und Haarbürste ist schonender als ihr heißer Bruder und dazu werden die Haare so viel schneller geglättet. Außerdem sind Glättbürsten deutlicher handlicher als das durchschnittliche, schwere Glätteisen.

Jetzt, dass euer Haar schön glatt ist, müsst ihr euch natürlich immer noch darum kümmern. Probiert doch mal eine Sebum-Kur. Die wird momentan von den angesagtesten Beauty-Stars angepriesen - es kann ja nicht schaden.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen