Wie lange hält sich Gemüse im Eisfach?

Euer Eisfach ist bis zum Rand gefüllt mit gefrorenem Gemüse? Wir verraten euch alles, was ihr über das Einfrieren von Gemüse und die Haltbarkeit wissen müsst.

Wie lange hält sich Gemüse im Eisfach?
Weiterlesen
Weiterlesen

Ob Tiefkühlkost oder frisches Gemüse – das Eisfach bietet eine praktische Möglichkeit, beim Kochen das gewünschte Gemüse immer direkt zur Hand zu haben. Allerdings gibt es einige Regeln, die man unbedingt beachten sollte, wenn ihr Gemüse länger haltbar machen wollt. Wir klären euch auf.

Wie lange darf man Gemüse einfrieren?

Gemüse hält sich im Eisfach bis zu einem Jahr. Allerdings sind manche Produkte anfälliger und sollten daher nach Möglichkeit früher verzehrt werden. Das ist zum Beispiel bei Zucchinis der Fall – diese sollte man schon innerhalb von 4 Monaten essen, Möhren innerhalb von 8 Monaten nachdem ihr sie eingefroren habt und Kohl und Kürbisse halten sich nicht länger als 6 Monate. Alle anderen Gemüsesorten, können gut und gerne bis zu 12 Monate im Eisfach aufbewahrt werden.

Achtet darauf, das Gemüse in dafür vorgesehenen Beuteln oder luftdichten Dosen einzufrieren. Am besten ist es, wenn ihr das Gemüse in kleinen Portionen, anstatt großen Mengen, einfriert.

Richtig blanchieren – so geht’s

Damit sich euer Gemüse möglichst lange hält, solltet ihr es blanchieren. Wenn ihr das Gemüse für wenige Minuten in kochendes Wasser gebt, bleiben die Farbe und der Geschmack erhalten. Sobald ihr es abgeschüttet habt, solltet ihr das Gemüse für einen Moment in sehr kaltes Wasser legen, um den Garprozess zu stoppen.

Gemüse mit hohem Wasseranteil

Manche Gemüsearten haben allerdings gar nichts im Eisfach zu suchen. Und zwar jene, die einen sehr hohen Anteil an Wasser haben, wie zum Beispiel Auberginen, Gurken oder Tomaten. Wenn ihr sie unbedingt einfrieren wollt, solltet ihr dieses Gemüse vorher kochen.