Frau schmiert sich Zahnpasta auf die Nase, um Mitesser zu entfernen
Frau schmiert sich Zahnpasta auf die Nase, um Mitesser zu entfernen
Frau schmiert sich Zahnpasta auf die Nase, um Mitesser zu entfernen
Weiterlesen
Weiterlesen

Zahnpasta gegen Mitesser? So funktioniert's!

Es klingt vielleicht komisch, doch es ist genial: Nimm eine Tube Zahnpasta, verteile sie sorgfältig auf der Nase und bürste mit deiner Zahnbürste drauf los. Hier erfährst du, warum.

Wenn dir Mitesser das Leben schwer machen, obwohl du deine Haut ausgiebig pflegst, ist dieser Tipp genau der Richtige für dich. Zahnpasta dient nicht nur dazu, dir ein strahlend weißes Lächeln zu zaubern.

Sie besitzt auch die Fähigkeit, die unschönen schwarzen Punkte auf deiner Nase verschwinden lassen! Ja, da hast du richtig gelesen! Zahnpasta kann als Kosmetikprodukt für deine Haut eingesetzt werden und dir dabei helfen, Mitesser loszuwerden.

Das Wundermittel namens Zahnpasta

Die Wirksamkeit von Zahnpasta als Mittel gegen Mitesser durch äußerliche Anwendung auf der Nase wurde von vielen Experten bestätigt. Jedoch gilt es zu beachten, welche Paste man benutzt.

Gel-artige Zahnpasta mit blauer oder grüner Farbe eignet sich dafür nicht, stattdessen sollte dickflüssige, weiße Zahncreme verwendet werden. Am besten eignet sich eine klassische, einfache Zahnpasta ohne Zusätze für extra weiße Zähne oder für empfindliches Zahnfleisch.

Zahnpasta enthält Inhaltsstoffe, die infizierte Poren wieder schließen, weswegen sie für eine Behandlung von Mitessern und Pickeln wunderbar geeignet ist.

Allerdings sollte diese Methode nicht regelmäßig angewendet werden. Schließlich handelt es sich hierbei nicht um ein von Fachärzten empfohlenes Mittel.

Es wird daher geraten, die Zahnpasta zunächst an einer kleinen Stelle im Gesicht auf allergische Reaktionen zu testen, bevor sie auf die Nase aufgetragen wird.

Für mehr Wirksamkeit

Um die Wirksamkeit zu erhöhen, kann die Zahnpasta mit Salz oder Natron vermengt werden. Gib die Creme auf eine frische Zahnbürste und reibe damit die betroffenen Stellen auf der Nase in kreisenden Bewegungen.

Reinige deine Nase mit einem Handtuch, das du vorher in lauwarmes Wasser getränkt hast. Übe dabei leichten Druck auf die Stelle aus, um die Unreinheiten vollständig zu entfernen.

Frau hält Zahnpasta in der Hand PeopleImages@Getty Images

Anschließend kannst du dein Gesicht mit einem Eiswürfel behandeln, um die Poren wieder zu schließen. Zum Abschluss kannst du dein Gesicht mit Mizellenwasser reinigen.

Abschließend solltest du deine Haut mit einer Feuchtigkeitscreme versorgen. Dieses Mittel zur Bekämpfung von Mitessern empfiehlt die Beauty-Bloggerin und Gründerin des Make-up-Labels HudaBeauty.

Also, nichts wie ran ans Testen! Sag ciao zu Mitessern und schau dir auch unser Video an, dort werden die einzelnen Schritte noch einmal gezeigt. Wir haben auch noch weitere Tricks auf Lager, um Mitesser mit ganz normalen Hausmitteln zu entfernen.


Mehr