Zu Risiken und Nebenwirkungen: Warum uns das Verliebtsein verrückt machen kann
Zu Risiken und Nebenwirkungen: Warum uns das Verliebtsein verrückt machen kann
Zu Risiken und Nebenwirkungen: Warum uns das Verliebtsein verrückt machen kann
Weiterlesen

Zu Risiken und Nebenwirkungen: Warum uns das Verliebtsein verrückt machen kann

Von Lisa Fehrs

Eine neue Studie zeigt, was mit deinem Körper passiert, wenn du verliebt bist. Die Ergebnisse sind verblüffend: Sie zeigt, wie dich das Verliebtsein verrückt machen kann.

Du hast gerade deinen neuen Partner kennengelernt und bist Hals über Kopf verliebt. Dann kannst du bestätigen, dass das Gefühl vor allem eines ist: sehr schön! Doch eine neue Studie von "ElitePartner" offenbart Unglaubliches. Sie zeigt, was mit deinem Körper passiert, wenn du verknallt bist - und warum du Gefahr läufst, verrückt zu werden.

Frisch verknallt: Das geschieht mit dir und deinem Partner

Frisch Verliebte achten besonders auf ihr Aussehen. Kleidung, Frisur und Fitness spielen für 47 Prozent der Frauen und 32 Prozent der Männer jetzt eine größere Rolle. Schließlich willst du vor dem Partner gut aussehen. Und auch in anderen Bereichen des Leben bist du plötzlich voller Tatendrang und guter Laune. Dazu kommt, dass sich 37 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer schöner als sonst fühlen.

Wenn du verliebt bist, schüttet dein Körper vermehrt Hormone aus. Das bemerkt nicht nur dein Partner, sondern auch andere Menschen. Die Studie zeigt: Deine Mitmenschen fühlen sich mehr zu dir hingezogen in Zeiten der Balz.

Warum Liebe verrückt machen kann

Doch so schön es auch sein mag, frisch verliebt zu sein, du läufst auch Gefahr, durchzudrehen. Experten aus der Gehirnforschung erklären, warum Liebe verrückt machen kann. Wenn du Zeit mit deinem Partner verbringst, schüttet dein Gehirn das Glückshormon Dopamin aus. Aber Achtung: Zu viel von dem Botenstoff kann zu Wahn und Halluzinationen führen. Verliebtsein ist also nicht immer gesund!

Und damit hören die schlechten Nebenwirkungen noch nicht auf. Verliebte sind unkonzentrierter, nervöser, aufgeregter und unsicherer. Ob es an der unterschwelligen Angst liegt, dass die schöne Zeit bald schon wieder vorbei sein könnte?

Psychologen empfehlen: Jetzt erst recht Freundschaften pflegen

Experten raten zudem, besonders jetzt Freundschaften zu pflegen. Oftmals tendieren frisch verliebte Pärchen nämlich dazu, soziale Kontakte zu vernachlässigen. Doch wer soll dir dann zur Seite stehen, wenn der Liebeskummer einsetzt?

Die "ElitePartner"-Studie zeigt also, dass deine Hormone Achterbahn fahren, wenn du verliebt bist. Und weiter: Nicht alles an dem Glückszustand ist positiv. Wenn du nicht aufpasst, kann deine frische Liebe schnell nach hinten losgehen. Hast du eine Trennung hinter dir? So erkennst du, ob du wieder bereit bist für eine neue Liebe.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen