Tipps und Tricks: So lässt sich der Uringeruch von Haustieren leicht wieder entfernen
Tipps und Tricks: So lässt sich der Uringeruch von Haustieren leicht wieder entfernen
Weiterlesen

Tipps und Tricks: So lässt sich der Uringeruch von Haustieren leicht wieder entfernen

Manchmal vergessen sich unsere lieben Vierbeiner und machen Pipi auf den Boden... oder noch schlimmer, auf den Teppich. Da ist es nicht immer einfach, den Geruch und die Flecken wieder los zu werden, vor allem, wenn man erst abends von der Arbeit nach Hause kommt. Glücklicherweise gibt es ein paar gute Tipps und Hausmittel, mit denen sie sich erfolgreich bekämpfen lassen.

Macht Deine Katze ab und zu woanders Pipi als in der Katzentoilette?

Mit diesen bewährten Hausmitteln bekommst Du den Geruch wieder los!

1 – Klarer Essig

Mit etwas Wasser verdünnen und damit den Urin entfernen.

2 – Zitronensaft

Die Säure der Zitrone übertönt den des Urins. Am besten die betroffene Stelle direkt mit der Zitrone abreiben.

3 – Sprudelwasser

Der Grund dafür sind die darin enthaltenen Mineralstoffe. Die betroffene Stelle damit benetzen, einziehen lassen und nach ein paar Minuten ausspülen.

4 – Natron

Mit Natron lassen sich saure Gerüche neutralisieren. Außerdem wirkt es abschreckend auf Tiere und hält sie davon ab, sich wieder zu vergessen.

5 – Wasserstoffperoxid

Mit Geschirrspülmittel vermischt, ist Peroxid ein sehr wirksamer Reiniger. Aber aufgepasst, Wasserstoffperoxid kann helle Flecken verursachen!

Sollte eine dieser Lösungen nicht ausreichen, kannst Du sie auch miteinander kombinieren. Viel Glück!

Von der Redaktion
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen