Eine Erklärung der häufigsten Traumsymbole

Eine Erklärung der häufigsten Traumsymbole

Jeder Mensch träumt, egal was er oder sie behauptet. Ob man sich daran erinnern kann, ist allerdings eine ganz andere Frage, da Träume besonders in den Tiefschlafphasen vergessen werden und oft in leichteren Schlafphasen aufgewacht werden muss, damit die Möglichkeit des Erinnerns bestehen bleibt. Ist dann eine Erinnerung geblieben, besteht für dich durchaus die Möglichkeit diese Träume zu deuten und somit Schlüsse auf dein echtes Leben zu ziehen. So kann die Traumdeutung dazu genutzt werden in die Zukunft zu blicken oder Geschehenes und Unterbewusstes hervorzurufen und zu reflektieren.

Eine zentrale Rolle in dieser Interpretation spielen dabei die Traumsymbole. Traumsymbole sind zentrale Charakteristika, die in den allermeisten Träumen wiedergefunden werden können, wenn nach den richtigen Traumsymbolen gesucht werden kann. Generell gilt, dass kein Traumsymbol grundlos auftaucht, allerdings können die Ursachen auf Erinnerungen zurückgeführt werden oder andere tiefgründigere Bedeutungen haben.

Traumsymbole finden sich in fast jedem Traum wieder

Träume zeichnen sich dadurch aus, wirre Zusammenhänge und Strukturen zu erschaffen, die nach dem Aufwachen erst einmal für Verwirrung sorgen. Hierbei kommen dennoch einzelne Symbole vor, die als Teil des gesamten Traums auch individuell betrachtet und dementsprechend interpretiert werden können.

Das Traumsymbol ist  nicht abschließend und fest definiert und kann erst einmal alles sein. Klassische Traumsymbole, mit ganz besonderen Bedeutungen kommen natürlich trotzdem vor und genau hierüber möchten wir dich informieren.

Die Traumsymbole können eigene Handlungsmuster sein

Was ein Traumsymbol ist, ist wie gesagt nicht festgelegt, ganz häufig handelt es sich allerdings um Handlungen, die bewusst gesteuert werden oder ganz einfach passieren. Am bekanntesten ist hierbei sicherlich das Gefühl des Fallens, welches bei der Liste der Traumsymbole sehr weit oben wiederzufinden ist.

In einigen Fällen ist das Fallen gar kein besonderes Traumsymbol, da es ein Schwindelgefühl ist, das auch im Wachzustand vorkommen kann und an der Schlafposition liegt. Oft kann das Fallen aber auch als Warnung verstanden werden, aufmerksam zu sein oder als Zeichen für Verlust.

Das Fliegen im Traum hat auch eine besondere Bedeutung. Bereits der Anblick von Vögeln oder Flugzeugen kann hervorrufen, dass du dich frei fühlst und ähnlich kann dieser Traum interpretiert werden. Gibt es also Veränderungen, durch die du dich in letzter Zeit freier fühlst, ist das Fliegen im Traum als Traumsymbol eine häufige Folge.

Das Handeln anderer Personen als wichtiges Traumsymbol

Besonders das Handeln von anderen Personen in deinen Träumen kann als Metapher verstanden werden, die du sehr gut auf dich und dein Leben übertragen kannst. Ängste, die von dir unterbewusst oder bewusst unterdrückt werden, manifestieren sich häufig in Träumen, bei denen du verfolgt wirst.

Gegenstände, Personen oder Tiere als Traumsymbole

Auch interessant
Das ist die Bedeutung eurer häufigsten Träume!

Unter klassischen Traumsymbolen stellst du dir sicherlich Gegenstände, Personen oder Tiere vor - und genau das ist auch der Fall, allerdings ist hier die isolierte Betrachtung allein nicht ausreichend, da Ausprägungen und das Verhalten immer auch mit einspielen.

Wir geben dir gerne ein paar Beispiele: Wasser ist z.B. etwas sehr Harmonisches im Zusammenhang mit der Seele. Schwangerschaften können als symbolisch verstanden werden und müssen nicht immer im Zusammenhang mit dir selbst stehen, da du auch von Schwangerschaften anderer Personen träumen kannst. Das Träumen von Tieren ist besonders heikel, da häufig negativ assoziierte Tiere wie Spinnen oder Schlangen vorkommen und für hinterlistige Inhalte stehen können.

 

• Simone Haug
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen