"365 Days": Der erotische Netflix-Hit ist noch düsterer als "50 Shades of Grey"

Der Erotikthriller 365 Days auf Netflix erinnert stark an 50 Shades of Grey. Allerdings sorgt die Eigenproduktion der Streaming-Plattform für Aufruhr ordentlich im Internet.

"365 Days": Der erotische Netflix-Hit ist noch düsterer als "50 Shades of Grey"
Weiterlesen
Weiterlesen

Habt ihr den Trailer von 365 Days gesehen? Die Eigenproduktion von Netflix à la 50 Shades of Grey liefert Erotik und düstere Stimmung pur. Obwohl der polnische Erotikthriller erst seit wenigen Tagen auf der Streaming-Plattform verfügbar ist, feiert er schon jetzt auf der ganzen Welt Erfolge.

Charmant brutal

Darum geht’s: Der reiche Mafiaboss Massimo entführt eine junge Frau, in die er sich 5 Jahre zuvor unsterblich verliebt hat. Er gibt seiner Angebeteten genau ein Jahr, um sich in ihn zu verlieben. Wenn dies nicht passiert, bringt er sie zurück zu ihrer Familie.

Die beiden Schauspieler Michele Morrone und Anna Maria Sieklucka ziehen den Zuschauer sofort mit unglaublich viel Charme in ihren Bann. Innerhalb der kurzen Zeit hat es der Film bereits auf Platz zwei der Netflix-Neuerscheinungen geschafft. Auf Platz eins die letzte Staffel von Tote Mädchen lügen nichtund auf Platz drei die Serie Denver-Clan.

Im Internet gehen die Meinungen zu dem Film jedoch stark auseinander. Während manche von dem Werk und den Schauspielern absolut begeistert sind, scheint der Rest der Zuschauer eher verstört. Viele Internetnutzer verurteilen, die Brutalität der Sexszenen.

Nur eure Meinung zählt!

Aber am besten bildet ihr euch eure eigene Meinung. Wie wär’s also mit einem gemütlichen Netflix-Date heute Abend? Und bis dahin warten wir gespannt auf den zweiten Teil, der ganz sicher noch von sich reden machen wird.

Im Video könnt ihr einigen der polarisierenden Meinungen lesen. Und, was denkt ihr über den Film?