Diana: Warum war Charles nicht bei der Hochzeit ihrer Nichte?

Erst vor wenigen Tagen war es soweit: Kitty Spencer hat geheiratet! Doch ein wichtiger Gast fehlt bei der Feier.

Diana: Warum war Charles nicht bei der Hochzeit ihrer Nichte?
Weiterlesen
Weiterlesen

Kitty Spencer hat in einem wunderschönen Kleid von Dolce & Gabbana vor den Toren Roms geheiratet und sah dabei aus wie eine waschechte Märchenprinzessin.

Kittys Hochzeit

Doch die Gästeliste von Lady Dianas Nichte sieht mager aus: Ihre Cousins Prinz Harry und Prinz William fehlen bei der wichtigen Hochzeit, und das, obwohl Kitty bei ihren Hochzeiten sehr wohl erschienen ist.

Harry und William sind aber nicht die einzigen Familienmitglieder, die der Feier fernbleiben. Auch ein für Kitty sehr wichtiges Familienmitglied kommt ebenfalls nicht zu den Feierlichkeiten.

Charles kommt nicht

Dabei handelt es sich um Charles. Aber nicht um Prinz Charles, den Thronfolger von England und Lady Dianas Ex-Mann, sondern um einen gewissen Earl Charles Spencer.

Letzterer ist Kittys Vater und damit Lady Dianas kleiner Bruder. Doch warum kommt ausgerechnet der eigene Vater nicht zur Hochzeitsfeier seiner Tochter?

Warum fehlt er?

Da könnte man ja glatt denken, dass sich die beiden nicht gut miteinander verstehen, aber das ist nicht der Fall. Stattdessen hat er einen anderen Grund für sein Fernbleiben.

Der Earl hat sich nämlich eine Verletzung an der Schulter zugezogen, weshalb er momentan nicht reisen kann und der Flug nach Rom zu beschwerlich für den 57-Jährigen wäre.

Wo er sich stattdessen aufhält

Spencer verpasst aber nicht nur die Hochzeit seiner Tochter, sondern auch die Buchvorstellung seines neuesten Werkes White Ship, welches von einem 900 Jahre alten, vor der Küste Großbritanniens verschwundenen Schiffes handelt, auf dessen Suche er sich gemacht hat.

Statt also zu der Feier seiner Tochter zu fahren, postet der Journalist am Vorabend der Hochzeit ein Foto von einem wunderschönen Mond bei Nacht in Althorp. Dabei hat er doch sicher einen lieben Gruß nach Italien geschickt.