Ein Todesfall nach dem anderen: John Travolta trifft erneuter Schicksalsschlag
Ein Todesfall nach dem anderen: John Travolta trifft erneuter Schicksalsschlag
Ein Todesfall nach dem anderen: John Travolta trifft erneuter Schicksalsschlag
Weiterlesen

Ein Todesfall nach dem anderen: John Travolta trifft erneuter Schicksalsschlag

Nachdem er erst im vergangenen Juli seine Frau Kelly Preston an den Brustkrebs verloren hat, trifft John Travolta nun ein weiterer Schicksalsschlag.

Ein Schicksalsschlag jagt den nächsten. Nach dem Tod seiner Frau hat Schauspieler John Travolta nun den Tod seines Neffen Sam zu betrauern. Der Sun zufolge ist der 52-jährige Regisseur zuhause in Mount Horeb im US-Bundesstaat Wisconsin gestorben. Bisher gibt es jedoch noch keine weiteren Informationen zur Todesursache.

Scientology treibt ihn in den Wahnsinn

2015 macht Sam Travolta Jr. von sich reden, als er versucht, die religiöse Bewegung Scientology und ihre Methoden in aller Öffentlichkeit anzuprangern. Auch sein Onkel ist Anhänger dieser Religion.

Sam Travolta leidet jedoch so sehr unter den Zwängen der Glaubensbewegung, dass er depressiv wird und sogar versucht, sich das Leben zu nehmen. Er kommt in ein psychiatrisches Krankenhaus und beschließt daraufhin, Scientology zu verlassen.

Um sich an ihm zu rächen, machen die Anhänger dem Regisseur das Leben zur Hölle. John Travolta versucht vergeblich, seinem Neffen zu helfen und gibt ihm schließlich Geld, um sich freizukaufen.

Ein Leben geprägt von Dramen

Der Tod seines Neffen ist ein erneuter Schlag für John Travolta, der erst im vergangenen Juli seine Frau Kelly Preston verloren hat. Mit ihr hat er fast 30 Jahre seines Lebens verbracht. Im Alter von 57 Jahren erliegt sie nach zwei Jahren des Kampfes ihrem Brustkrebs.

Als sie stirbt, wendet John Travolta Scientology ein für alle Mal den Rücken zu, da sich die sektenartige Bewegung ganz deutlich gegen Chemotherapie und Bestrahlung bei Krebs ausspricht.

Berührende Botschaft an seine Frau

Am 13. Oktober hätte sie Geburtstag gefeiert und John Travolta postet zu diesem Anlass eine berührende Nachricht in den sozialen Netzwerken. Er postet ein Foto von der Hochzeit seiner Eltern und eines von seiner eigenen und schreibt dazu:

Herzlichen Glückwunsch, Liebling! Ich habe dieses Foto von der Hochzeit meiner Eltern gefunden. Es war schön, unseres im Vergleich dazu zu sehen. In Liebe, John.

Eine Auszeit von der Öffentlichkeit

Und damit nicht genug Tragödien im Leben des Schauspielers: 2009 stirbt seine Tochter Jett mit gerade einmal 16 Jahren an einem Herzinfarkt. John Travolta ist damals am Boden zerstört.

Nach dem Tod seiner Frau im Juli verkündet der Schauspieler, dass er sich nun von der Öffentlichkeit zurückziehen will, um sich besser um seine beiden Kinder Ella Bleu und Benjamin kümmern zu können, für die er nun das alleinige Sorgerecht hat.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen