Hape Kerkeling: Er spricht offen über sein traumatisches Erlebnis

Vor der Kamera wirkt er immer lustig und unbeschwert, doch im wahren Leben hat Hape Kerkeling schon einige schwere Schicksalsschläge überwinden müssen. Jetzt verrät er, was ihm geholfen hat.

Mit der Figur des Horst Schlämmer hat Hape Kerkeling Comedy-Geschichte geschrieben und auch sonst ist der Comedian und Schauspieler für seine lockere Art und witzigen Sprüche bekannt. Was viele nicht wissen: Als Kind hat er einen schweren Schicksalsschlag erlitten, der ihn bis heute begleitet.

"Ohne professionelle Hilfe kriegt man das nicht gewuppt"

Mit nur acht Jahren verliert Hans-Peter Kerkeling seine Mutter. Im Sommer 1973 nimmt sich Margret Kerkeling das Leben, nachdem sie nach einer missglückten Operation ihren Geruchs- und Geschmackssinn verloren hat, und lässt ihn und seinen Bruder zurück. Lange Zeit ist das Thema für den Komiker ein Tabu. Erst mit knapp 30 Jahren entschließt er sich, eine Therapie zu machen.

Heute ist er darüber froh und erzählt in seiner Show Ein Abend mit Hape Kerkeling, wie ihm die Therapie zurück ins Leben geholfen hat: "Ich bin ganz ehrlich: Ohne professionelle Hilfe kriegt man das nicht gewuppt." Durch sie habe er außerdem gelernt, offen und öffentlich über die Ereignisse seiner Kindheit zu sprechen. "Es ist dann wirklich geteiltes Leid", fasst er seine Erkenntnisse zusammen.

Hape Kerkeling ist zurück

Ein großer Schritt, der auch anderen Mut machen soll. Und er ist der einzige Promi, der seine Therapie publik macht. Erst im letzten Sommer hat Prinz Harry darüber gesprochen, wie ihm die sogenannte EMDR-Behandlung dabei geholfen hat, den tragischen Unfalltod seiner Mutter zu überwinden.

Hape Kerkeling hat sich eine lange Auszeit außerhalb des Rampenlichts gegönnt, um neue Kräfte zu sammeln. Sein Trauma hat er 2014 in seinem Buch Der Junge muss an die frische Luft – Meine Kindheit und ich thematisiert. Jetzt steht er wieder vor der Kamera und hat gelernt, mit den Geistern aus seiner Vergangenheit zu leben.

"Viele Jahre im Roboter-Modus": Mandy Capristo spricht ganz offen über ihre Panikattacken "Viele Jahre im Roboter-Modus": Mandy Capristo spricht ganz offen über ihre Panikattacken