Hat Boris Beckers Inhaftierung was Gutes? Lilly ist auf Versöhnungskurs

Die Inhaftierung von Boris Becker bringt einige unerwartete Konsequenzen mit sich: Unter anderem ist Lilly Becker plötzlich auf Schmusekurs.

Lilly und Boris Becker hatten keine leichte Zeit. Obwohl ihre Beziehung recht lange hält, ist sie geprägt von Geldsorgen und einem ständigen Wechsel zwischen Hass und Liebe, wie sie selbst erklärt.

2018 ist es zwischen den beiden dann endgültig vorbei. Obwohl sie seither getrennter Wege gehen, sind die beiden noch immer verheiratet und scheinen auch emotional noch eine starke Bindung zu haben.

Es ist Lilly "bis heute peinlich"

Immerhin gefällt es Lilly gar nicht, als Boris Becker plötzlich eine Neue am Start hat: die 33-jährige Lilian de Carvalho Monteiro. Erst 2020 geht Lilly über Instagram auf die Neue von Boris los.

Sie macht sich über ihre Instagram-Beiträge lustig und verlangt, dass sie sich von Boris und ihrem gemeinsamen Sohn Amadeus fern halte. Auf Instagram schreibt sie damals:

Halte dich von meinem Sohn fern. Er ist für dich tabu.

Heute ist Lilly Becker ihr Verhalten von damals mehr als unangenehm und sie möchte sich dringend mit Lilian aussprechen, wie sie bei Piers Morgen Uncensored gesteht:

Bis heute ist es mir super peinlich. Wir werden uns ziemlich bald treffen und ich würde mich gerne von Angesicht zu Angesicht bei ihr entschuldigen, bei Lilian.

Zusammen für Boris stark

Zu diesem Umdenken hat sie wohl vor allem die Verurteilung von Boris Becker veranlasst, die sie mehr als überrumpelt hat. Lilians Verhalten in der Situation habe sie sehr berührt:

Sie war die Erste, die sich bei mir meldete und mich gefragt hat, wie es mir und Amadeus geht. Ich habe mich bedankt. Uns geht es gut.

Nun will sie sich mit Barbara und Lilian zusammen tun, um Boris im Gefängnis den Rücken zu stärken. Ob eine Aussprache zwischen ihr und Lilian bereits stattgefunden hat, ist noch unklar.

Verwandte Themen:

Boris Becker im Gefängnis: Solange darf er seine Zelle täglich verlassen

Lilly Beckers letzte Worte an Boris: "Es war das Härteste, was ich jemals machen musste"

Boris Becker im Londoner Knast: Ein Ex-Häftling berichtet, was den Tennis-Star erwartet

Telearbeit: Gut für den Klimaschutz Telearbeit: Gut für den Klimaschutz