Hoher Nervfaktor bei GNTM: Ein Mädchen spielt ein falsches Spiel und spaltet die Gruppe

Zicken-Alarm, Verletzungen und gesundheitliche Probleme: Gestern geht es bei Germany*s Next Topmodel wieder um alles. Denn nur ein Model kann gewinnen - besonders eine Kandidatin hat sich dieses Motto zu Herzen genommen und nimmt keine Rücksicht mehr auf ihre Kolleginnen.

Hoher Nervfaktor bei GNTM: Ein Mädchen spielt ein falsches Spiel und spaltet die Gruppe
Weiterlesen
Weiterlesen

Nachdem Heidi Klum erst letzte Woche den Druck auf ihre "Meeedchen" erhöht hat, scheint auch das letzte Model verstanden zu haben, dass es jetzt ans eingemachte geht. Besonders eine Kandidatin scheint bereit, für den Sieg ans Äußerste zu gehen und spaltet mit ihrem Verhalten Zuschauer und Fans.

Heidi nimmt die Mädchen auch dieses Jahr hart ran  Florian Ebener@Getty Images

Das Mädchen mit dem hohen Nervfaktor

Kandidatin Lijana sorgt seit Beginn der Staffel mit ihren ständigen Kommentaren für einen hohen Nervfaktor bei Fans und oft auch bei ihren Mitstreiterinnen. Immer wieder rückt sich die 23-Jährige in den Mittelpunkt und lästert hinterhältig über die anderen Models. Dabei setzt sie jedoch immer ihr schönstes Zahnpastalächeln auf.

Nicht umsonst hat Lijana deshalb vor zwei Wochen den Hashtag #fake verpasst bekommen. Neben ihren fiesen Lästerattacken lässt es das Nachwuchsmodel auch an Kollegialität und Mitgefühl fehlen. Denn während es Vivian gesundheitlich überhaupt nicht gut geht und sie die Tanzübung abbrechen muss, zeigt sie Lijana unbeeindruckt von den Leiden der Mitstreiterin und gibt zu Protokoll:

Ich werde mich jetzt nicht zurücknehmen. Es ist gut, wenn dann alle Blicke auf mir sind, dann kann ich vielleicht von den anderen ablenken! Im Endeffekt muss sich Vivian selbst dann vor Heidi rechtfertigen.

Falsch und egoistisch

Und während Fake-Lijana sich nur auf sich konzentriert, zeigt Model-Mama Heidi Mitleid mit Vivian und schickt sie zu ihrem Hausarzt. Ob es sich bei Vivians Leiden um eine chronische Krankheit handelt oder einen Virus, wie Heidi vermutet, werden wir wohl erst nächste Woche erfahren.

Vivian zeigt jedenfalls Stärke und nimmt trotz ihres Leidens an der Entscheidung teil. Doch auch hier nimmt Ego-Lijana während der Gruppenperformance wenig Rücksicht und gibt zu Protokoll: "Das Dümmste, was ich machen könnte, ist mich zurücknehmen, wenn die anderen nicht hinterherkommen." Mit ihrem Verhalten spaltet die 23-Jährige immer mehr die restliche Gruppe.

Eine muss gehen

Aber am Ende nutzt ihr der ganze Ego-Trip nichts, denn das Karma schlägt zurück: In Lijanas Gruppe wird ihre Erzrivalin Nadine als beste der Gruppe gelobt. Damit kommt Lijana gar nicht klar: "Es ist ein bisschen überraschend, dass Nadine die Beste im Shooting war."

Doch auch dieses Mal muss ein Mädchen gehen. Am Ende trifft es Curvy-Model Johanna, die schon seit einigen Wochen - sehr zum Bedauern von Heidi - hinter den Erwartungen zurückbleibt. Aber es kann eben nur ein "Meeedchen" Germany's Next Topmodel werden. Hoffen wir, dass sie sich bis dahin nicht, die Augen ausgekratzt haben, nachdem es beim Einzug in die Model-Villa zu einem heftigen Zwischenfall kommt, wie ihr im Video erfahrt.