"Ich wollte nicht mehr": TV-Moderatorin Milka spricht offen über ihre gesundheitlichen Probleme

"Ich wollte nicht mehr": TV-Moderatorin Milka spricht offen über ihre gesundheitlichen Probleme

Es ist kaum vorstellbar, dass die einst so quirlige Milka Loff Fernandez privat so viele Probleme gehabt hat. Inzwischen spricht die Moderatorin aber ganz offen darüber und erzählt, was ihr im Kampf gegen die Krankheiten geholfen hat.

Milka ist durch den Musiksender VIVA berühmt geworden. Damals wird sie aus 5.000 Jugendlichen ausgesucht, die sich alle für den begehrten Job beworben haben. Sie hat beim Musiksender so viel gearbeitet, bis sie irgendwann nur noch funktioniert hat, sagt sie im Interview mit der Bunten.

Sie zieht sich aus dem Show-Geschäft zurück

Bis 2004 hat Milka bei dem TV-Sender gearbeitet, dann ist sie von der Bildfläche verschwunden. Der Grund? “Mir ging es schon lange nicht mehr gut und ich merkte, ich muss mich da rausziehen.”

Nachdem sie sich aus dem Rampenlicht zurückzieht, bekommt sie plötzlich epileptische Anfälle. Auch die Depressionen, die sie schon seit ihrer Teenie-Zeit begleiten, werden immer schlimmer. Im Interview beschreibt die mittlerweile 39-Jähriger ihren damaligen Zustand:

Es war ein schleichender Prozess in eine immer tiefere Spirale. Ich hatte Angst, unter Leute zu gehen, Panikattacken, alles war grau, ich musste mich zwingen, aufzustehen. An manchen Tagen ging nicht mal das, es war, als ob eine bleierne Decke auf mir liege.

Gewichtszunahme durch Medikamente

Außerdem nimmt der VIVA-Star damals wegen der epileptischen Anfälle Medikamente, wodurch sie stark zunimmt. Sie leidet sowieso schon unter einer Essstörung und die plötzliche Gewichtszunahme ist nicht gerade förderlich, um aus diesem Teufelskreis auszubrechen.

Außerdem wird Milka auf Veranstaltungen oft von Journalisten und anderen Gästen auf ihr Gewicht angesprochen. Diese Situationen sind für sie besonders schwierig, gesteht die Moderatorin im Interview.

Selbstmordgedanken

Aber es kommt noch schlimmer. Die Depressionen bringen die Naked Attraction-Moderatorin sogar so weit, dass sie Selbstmordgedanken hat. Damit kennt sich auch Kimberley Zapata aus. Milka gesteht: "Ich war oft genug an dem Punkt. Ich wollte nicht mehr." Aber dann denkt sie an die Wiedergeburt und dass sie das Ganze dann noch einmal von vorn durchleben muss. Deshalb entschließt sie sich dazu, ihre Probleme in diesem Leben zu lösen.

Die Moderatorin hat ihr Leben aber wieder auf die Reihe gekriegt. Inzwischen ist sie weder auf die Medikamente angewiesen, noch befindet sie sich in Therapie. Sie weiß aber auch, dass die Krankheiten jederzeit wieder zum Vorschein kommen können.

Die Ärzte meinten, ich werde mein Leben lang Depressionen haben, aber heute nehme ich weder Medikamente noch bin ich in Therapie.

Neuanfang in Amsterdam

Ihre Familie steht voll hinter Milka und unterstützt sie, so gut sie kann. Mit ihrem Mann Robert, ihren zwei Töchtern Olivia und Anna sowie ihrer Mutter Alzira lebt sie inzwischen in Amsterdam und hat sich dort ein neues Leben aufgebaut.

Auch interessant
Sie ist ist 73 Jahre alt und sieht aus wie 33: Das ist ihr Geheimnis

Wenn es euch ebenfalls schlecht geht oder ihr einfach mal Hilfe braucht, dann ruft bei der Telefonseelsorge an (0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222) oder besucht deren Webseite. Es ist wichtig und richtig, sich Hilfe zu holen, wenn man seine Probleme allein nicht mehr bewältigen kann.

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen