Ingrid Steeger schockiert Fans mit drastischem Gewichtsverlust nach Herzstillstand
© ullstein bild / Kontributor / Getty Images
Ingrid Steeger schockiert Fans mit drastischem Gewichtsverlust nach Herzstillstand

Ingrid Steeger schockiert Fans mit drastischem Gewichtsverlust nach Herzstillstand

Mitte Januar erleidet die Schauspielerin Ingrid Steeger einen Herzinfarkt. Nach der Wiederbelebung kommt sie in ein Krankenhaus, wo sie lange behandelt wird. Nun ist sie zwar entlassen worden, doch die Strapazen haben sie schwer gezeichnet.

Mitte Januar kommt die Schock-Nachricht: Bei einem Spaziergang bricht Ingrid Steeger plötzlich aufgrund eines Herzstillstandes zusammen. Die 72-jährige Schauspielerin muss wiederbelebt werden und wird nach dem Einsetzen eines Herzschrittmachers zu fünf Wochen Aufenthalt im Krankenhaus verdonnert.

Unerfreuliches Gesundheits-Update

Lange steht nicht fest, wie es dann um Ingrid Steeger steht. Nun meldet sie sich zurück und gibt ein Gesundheits-Update. Doch beruhigen kann dieses ihre Fans nicht. Sie bangen noch immer um ihre Gesundheit. Der Grund dafür ist erschreckend.

Ingrid Steeger: Ihr Gesundheitszustand ist erschreckend  picture alliance / Kontributor / Getty Images

Die Strapazen der vergangenen Wochen sind nicht spurlos an der "Klimbim"-Darstellerin vorbeigegangen. Sie hat mit einem drastischen Gewichtsverlust zu kämpfen. Zurzeit wiegt sie anscheinend nur 45 Kilogramm. Als Arzt dürfte man sich bei dieser Nachricht die Haare raufen - ob das so gesund ist?

Kann ihr Freund helfen?

Sie selbst nimmt es gelassen. Im Bild - Interview meint sie trocken: "Ich esse eben nicht gerne".Vielleicht kann ihr derzeitiger Freund daran etwas ändern. Als gelernter Pfleger und Koch hat Guido Straßburg zumindest auf dem Papier die idealen Vorraussetzungen, um seine Lebensgefährtin wieder aufzupeppeln.

Die Schauspielerin möchte schnell zurück auf die Bühne.  Hannelore Foerster / Freier Fotograf / Getty Images

Für Ingrid Steeger ist von großer Bedeutung, schnellstmöglich wieder auf die Bühne zu kommen. So plant sie, schon im September wieder in Potsdam vor Publikum Theaterstücke aufführen zu können. Doch dabei achtet sie auf ihre Gesundheit: "Das Wichtigste ist, dass mir nicht mehr schwindelig ist!". Dabei drücken wir ihr auf jeden Fall die Daumen!

Von Thomas Schmitt
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen