"Riverdale"-Star Lili Reinhart will ihren Fans in der Pandemie Mut machen: "Stell dich deinem Scheiß!"
"Riverdale"-Star Lili Reinhart will ihren Fans in der Pandemie Mut machen: "Stell dich deinem Scheiß!"
"Riverdale"-Star Lili Reinhart will ihren Fans in der Pandemie Mut machen: "Stell dich deinem Scheiß!"
Weiterlesen

"Riverdale"-Star Lili Reinhart will ihren Fans in der Pandemie Mut machen: "Stell dich deinem Scheiß!"

Von Pia Karim

Man hat die Wahl: Sich verkriechen oder sich den eigenen Ängsten und Sorgen stellen. Die Corona-Pandemie lässt so manchen an seine Grenzen stoßen. Damit wir daran nicht zerbrechen, hat Lili Reinhart ein paar weise Wort für uns parat!

Für niemanden von uns sind die Corona-Pandemie und der Lockdown eine leichte Zeit, doch wie in jeder schweren Situation sollten wir versuchen, das Beste daraus zu machen, findet auch Riverdale-Star Lili Reinhart.

Eine Gefangene am Set

Die Schauspielerin hat zu Beginn der Pandemie selbst sehr unter den Folgen und Einschränkungen gelitten. Auch bei den Dreharbeiten zu Riverdale, die für lange Zeit verschoben werden mussten,fühlt sich die Schauspielerin nicht mehr wohl, wie sie im vergangenen Herbst gesteht:

Ich fühle mich wie eine Gefangene, denn ich kann Kanada nicht verlassen.

Erst hat Lili, die mit ihrem Serien-Kollegen Cole Sprouse liiert gewesen ist, versucht, ihre negativen Gefühle und Emotionen mit Essen zu bekämpfen. Doch auch wenn sie zugibt, dass "es eine Menge harte Arbeit" war, so hat sie sich mittlerweile zum Glück wieder gefangen und möchte ihren Fans nun aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen Mut machen.

Sie hat aus ihren Fehlern gelernt

In einer Mutmacher-Message teilt sie kürzlich aufbauende und stärkende Wort mit allen Menschen, die genau wie auch sie noch vor Kurzem unter den schweren Konsequenzen der Pandemie zu leiden haben.

Auf Twitter appelliert die junge Frau an die Selbstliebe und -achtung ihrer Fans und rät ihnen, die aktuelle Zeit zu nutzen, um für sich selbst einen Mehrwert daraus mitnehmen zu können:

Du bist wunderschön und niemand weiß, wie es ist, du zu sein, außer du selbst (…) Du kannst lernen, dich selbst zu lieben.

"Stell dich deinem Scheiß!"

Statt in Selbstmitleid zu versinken und sich gehen zu lassen, rät Lili Reinhart daher allen, sich ihren Ängsten in der Pandemie zu stellen und an dieser Herausforderung zu wachsen:

Am Ende des Tages ist es egal, wer du bist, auf wie vielen Reisen du bist, mit wem du schläfst, was auch immer du benutzt, um die Leere zu füllen – du kannst deinen Dämonen nicht entkommen (...) Stell dich deinem Scheiß! Arbeite an dir. Wirf dich in den Schmerz. SO kannst du heilen und wachsen. Es gibt keinen Weg drumherum.

Was für schöne und aufbauende Worte in diesen schweren Zeiten, in denen man doch eher zu Selbstzweifeln und Unzufriedenheit neigt. Danke, Lili! Übrigens: Auch ihre Riverdale-Kollegin Camila Mendes hat der Lockdown hart getroffen.

Auch Camila Mendes trifft der Lockdown hart Nino Munoz@Health Magazine

Ihre Lösung: Sie führt jetzt ein Achtsamkeits-Tagebuch. Damit beweisen die beiden Serien-Stars, dass es viele Wege gibt, um sich in der Pandemie neu zu erfinden und das Leben zu schätzen.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen