Sarah Jessica Parker wütend: "Das würde einem Mann so niemals passieren!"

Sarah Jessica Parker ist zurück: Gerade wurde die Neuauflage von Sex and the City, And Just Like That... abgedreht. Die Hauptdarsteller:innen werden natürlich älter - wofür SJP sich fiese Sprüche anhören muss und nun gekonnt zurückschlägt.

Sarah Jessica Parker wütend: "Das würde einem Mann so niemals passieren!"
Weiterlesen
Weiterlesen

Nicht nur Carrie Bradshaw ist eine wahre Modeikone, sondern auch die Schauspielerin Sarah Jessica Parker. Sie ist immer gut angezogen, top gestylt und geschminkt. Aber trotz ihres modebewussten Aussehens geht auch an ihr die Zeit nicht spurlos vorbei.

Die Zeichen der Zeit

23 Jahre ist die Erstausstrahlung von Sex and the City nun her und natürlich sehen die Schauspieler:innen im Serien-Comeback And Just Like That... nicht mehr so aus wie früher.

Zwei Jahrzehnte haben ihre Spuren auf den Gesichtern und Körpern der Darsteller:innen hinterlassen - was nicht heißen soll, dass sie nicht immer noch toll aussehen!

Hate-Kommentare auf Social Media

Das finden aber nicht alle, denn immer lauter werden die fiesen Kommentare, wie alt SJP und ihre Freundinnen geworden seien. Vor allem auf Social Media nimmt der Hate Überhand, wie die Schauspielerin gegenüber der Vogue verrät:

Es gibt so viel frauenfeindliches Geschwätz als Reaktion auf uns. Das würde einem Mann so niemals passieren. Warum ist es okay für einen Mann graues Haar zu haben, aber nicht für uns Frauen?

Keiner kann was für sein Aussehen

Es nervt die 56-Jährige, dass jede:r eine Meinung zu ihrem Aussehen hat. Sie sagt weiter: "Jeder hat etwas zu sagen: Sie hat zu viele Falten, sie hat nicht genug Falten." Für den ganz natürlichen Alterungsprozess könne sie schließlich nichts:

Ich habe keine Wahl. Was soll ich dagegen machen? Aufhören zu altern? Verschwinden?

Empowerment? Nein, danke!

Für Sarah Jessica Parker fühlt es sich so an, als ob die Leute gar nicht wollen, dass man mit seinem Körper im Reinen ist und nicht ständig nach Makeln sucht. Sie sagt abschließend:

Es ist, als ob sie es nahezu genießen, uns wehzutun. Die Leute tun geradezu so, als wäre es eine Entscheidung zu altern und nicht perfekt auszusehen.
Dieser Mann war mal eine Frau Dieser Mann war mal eine Frau