Schönheits-OP? Charlène von Monaco kaum noch wiederzuerkennen

Ist Charlène von Monaco etwa wegen einer verpatzten Schönheits-OP in Südafrika? Das vermuten nun zahlreiche Medien, nachdem die Daily Mail ein Video der Fürstin veröffentlicht hat, auf dem sie kaum wiederzuerkennen ist.

Schönheits-OP? Charlène von Monaco kaum noch wiederzuerkennen
Weiterlesen
Weiterlesen

Hat Charlène von Monaco die Wahrheit gesagt, was ihren Südafrika-Aufenthalt betrifft? Im vergangenen März bricht sie offiziell dorthin auf, um an der Beerdigung des verstorbenen Zulu-Königs teilzunehmen.

Anschließend findet sie immer neue Gründe, nicht zurückzukommen, und viele vermuten, dass sie für immer in ihrem Geburtsland bleiben wird. Grund für ihr Fernbleiben könnte die angespannte Stimmung zwischen ihr und ihrem Gatten sein, doch manche vermuten auch eine Schönheits-OP. Diese Theorie wird nun von einem brandaktuellen Video der Fürstin unterstützt. Darauf ist sie kaum wiederzuerkennen.

Hat sie sich wieder unters Messer gelegt?

Noch immer in Südafrika gibt Charlène von Monaco Mandy Wiener ein Interview, das gefilmt wird. Endlich bekommt man darin mal wieder das Gesicht der Fürstin zu sehen. Doch feststeht, dass sie sich ganz schön verändert hat.

Ihr Gesicht wirkt aufgedunsen, ganz zu schweigen von ihren Lippen, die richtig geschwollen aussehen. Das finden auch zahlreiche Zuschauer:innen, die sich ihrem Eindruck via Social Media gleich Luft machen.

Noch mindestens 3 Monate in Südafrika

Allerdings verliert die Fürstin kein Wörtchen bezüglich einer möglichen Schönheits-Operation, stattdessen berichtet sie, wie sehr sie ihre Kinder vermisst:

Es ist die längste Zeit, die ich nicht in Europa oder bei meinen Kindern war, aber ich sehe sie fast täglich über Facetime und sie kommen mich nach meinem Eingriff besuchen.

Aufgrund einer HNO-Infektion darf die Fürstin aktuell nicht fliegen und wird daher auch in den kommenden drei Monaten nicht zurück nach Monaco kommen können.