US-Wahlen: Maskenverweigerin Melania Trump geht ohne Mundschutz wählen (Foto)
US-Wahlen: Maskenverweigerin Melania Trump geht ohne Mundschutz wählen (Foto)
US-Wahlen: Maskenverweigerin Melania Trump geht ohne Mundschutz wählen (Foto)
Weiterlesen

US-Wahlen: Maskenverweigerin Melania Trump geht ohne Mundschutz wählen (Foto)

Während Donald Trump bereits Ende Oktober seine Stimme abgegeben hat, begibt sich seine Göttergattin erst am gestrigen Wahltag zur Urne und widersetzt sich dabei nicht zum ersten Mal der Maskenpflicht.

Die Wahl zum US-Präsidenten ist in der letzten heißen Phase, mit dem endgültigen Ergebnis wird im Laufe des Tages gerechnet. Natürlich darf da auch die Stimme von noch First Lady Melania Trump nicht fehlen. Was bei vielen für Unmut sorgt: Sie trägt beim Gang ins Wahllokal keine Maske.

Maskenpflicht ist ihr egal

In den meisten US-amerikanischen Bundesstaaten gilt mittlerweile in öffentlichen Einrichtungen die Maskenpflicht. Dazu zählen auch die Wahllokale. Melania scheint sich davon jedoch nicht beeindrucken zu lassen.

Trotz zahlreicher Appelle unter anderem von Michelle Obama und Kamala Harris, die dazu aufrufen, nur mit Maske wählen zu gehen, meint Melania Trump es besser zu wissen. Die First Lady beruft sich auf ihr Wahlrecht und geht ohne Maske wählen.

Das Wahlrecht geht vor

Viele Wahlleiter hatten zuvor bekanntgegeben, dass Maskenverweigerern der Gang zur Wahlurne trotzdem erlaubt sei, denn das Wahlrecht, was ein Grundrecht ist, stehe nach wie vor über der Maskenpflicht.

Doch nur weil sich Melania selbst bereits mit Covid-19 infiziert hat, bedeutet dies nicht, dass sie nun immun ist oder das Virus nicht mehr auf andere übertragen kann. Genau wie andere Maskenmuffel setzt sie mit ihrem Verhalten die Gesundheit ihrer Mitmenschen aufs Spiel und steigert das Infektionsrisiko.

Donald Trump - Schon jetzt der Sieger?

Donald Trump, der sich schon jetzt zum Wahlsieger erklärt, hat seine Stimme bereits Ende Oktober per Briefwahl abgegeben. Ob ihm die Stimme seiner Gattin Vorteile oder Nachteile bringen wird, bleibt abzuwarten.

Denn vielen dürfte das egoistische Verhalten der Präsidenten-Gattin bitter aufstoßen, die sich bereits während des Wahlkampfes den Vorschriften zum Tragen einer Maske immer wieder widersetzt hat.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen