"Verdammte Lügnerin": Alyssa Milano und Rose McGowan bekriegen sich auf Twitter
"Verdammte Lügnerin": Alyssa Milano und Rose McGowan bekriegen sich auf Twitter
Weiterlesen

"Verdammte Lügnerin": Alyssa Milano und Rose McGowan bekriegen sich auf Twitter

Jahrelang stehen Rose McGowan und Alyssa Milano gemeinsam für die Kult-Serie Charmed gemeinsam vor der Kamera. Doch nun ist ein erbitterter Krieg auf Twitter zwischen den beiden Ex-Kolleginnen ausgebrochen - und es wird mit harten Bandagen getwittert.

Alyssa Milano und Rose McGowan stehen von 2001 bis 2006 gemeinsam vor der Kamera. In Charmed bezaubern sie ein Millionenpublikum rund um den Globus - doch anscheinend waren sie von Anfang an spinnefeind. Doch über was bisher nur im Verborgenen getuschelt wurde, bricht nun in aller Öffentlichkeit auf Twitter aus.

Twitter-Krieg!

Rose McGowan und Alyssa Milano, die erst vor Kurzem über ihre Corona-Erkrankung sprach, fetzen sich auf Twitter und beide sind in diesem öffentlichen Schlagabtausch nicht zimperlich. Der Auslöser für den Twitter-Krieg? Ein Kommentar von Rose McGowan zur Politik der US-Demokraten.

Nach dem Parteitage, auf dem sogar Michelle Obama sprach, schreibt Rose, dass die Partei nichts erreicht habe. Das sieht Alyssa Milano allerdings anders und sie widerlegt die Behauptung ihrer Ex-Kollegin mit den Errungenschaften der Demokraten. Milano schreibt:

An Rose und an alle, die die Lüge verbreiten, dass Demokraten den Leuten angeblich nicht helfen: Ihr verletzt Menschen, die weniger privilegiert sind als ihr es seid. Tausende Menschen sterben jeden Tag und ihr wollt mit euren übertreibenden Tweets immer nur Aufmerksamkeit erhaschen.

McGowan schlägt zurück

Doch Rose McGowan lässt das nicht auf sich sitzen und holt zum Gegenschlag aus. Sie wirft Milano die übelsten Anschuldigungen an den Kopf:

Du hast #metoo (ein brillantes Kommunikationsmittel, keine Bewegung) von Tarana gestohlen. Du hast meine Bewegung, den Cultural Reset, für deinen Ruhm genutzt und warst eifersüchtig auf mich, weil ich meinen Vergewaltiger entlarvt habe.

Und sie spricht auch über die gemeinsame Zeit bei Charmed und twittert, dass Milano 250.000 Dollar pro Folge verdient habe, und sich trotzdem ständig beschwert habe, nicht genug Gage zu bekommen. McGowan weiter:

Ich habe jedes Mal geweint, wenn wir weiterdrehten, weil du das Set so verdammt vergiftet hast. Und jetzt lass mich in Frieden, du verdammte Betrügerin.

Milano hat genug von McGowan

Milano hat schließlich genug vom Twitter-Krieg mit McGowan und erklärt: "Verletzte Menschen verletzen Menschen. Mutige Menschen ermutigen andere. Geliebte Menschen lieben andere." Und twittert abschließend, dass sie nicht mehr kommentiere werde, da es nicht zu "ihrem Wellness-Plan" passe.

Von Martin Gerst
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen