Wegen Coronavirus: Keine Trauerfeier für Dogfluencer Marnie the Dog
© Leon Bennett@Getty Images
Wegen Coronavirus: Keine Trauerfeier für Dogfluencer Marnie the Dog

Wegen Coronavirus: Keine Trauerfeier für Dogfluencer Marnie the Dog

Marnie the Dog ist einer der berühmtesten und erfolgreichsten Hunde auf Instagram und hat mehr als 1,8 Millionen Follower. Jetzt setzt die Hundebesitzerin die Follower via Instagram darüber in Kenntnis, dass Marnie im Alter von 18 Jahren verstorben ist.

Marnie the Dog zählt zu den bekanntesten Hunden auf Social Media, schon seit vielen Jahren postet Marnies Frauchen Bilder von ihrem Hund. Marnie ist vor allem wegen ihres Aussehens berühmt geworden: Die Hündin hat niedliche Knopfaugen und aufgrund einer Krankheit hängt ihre Zunge immer aus dem Mund.

Marnie The Dog auf Instagram

Marnies Besitzerin teilt auf Instagram viele Schnappschüsse des süßen Hundes: Mal ist Marnie zu Weihnachten als Geschenk verpackt, mal ist er zu Halloween als Kürbis verkleidet und auch zum Valentinstag darf natürlich ein Bild mit Herzluftballon und Pralinenschachtel nicht fehlen.

View this post on Instagram

Got u a punkin cause I love u #tb

A post shared by Marnie The Dog (@marniethedog) on

Marnies Besitzerin ist überglücklich, dass die Hündin Teil ihres Lebens gewesen ist. Als Marnie elf Jahre alt ist, rettet die Frau den Shih Tzu aus einem Tierheim. Damals will niemand den Hund mit der heraushängenden Zunge haben, auch aufgrund des fortgeschrittenen Alters.

Marnie musste nicht leiden

Marnies Frauchen genießt die Zeit mit ihrem Hündchen sehr und rät auch anderen Menschen dazu, sich einen älteren Hund zuzulegen. In dem Post, mit dem sie den Tod ihres geliebten Hundes bekannt gibt, schreibt sie:

Wenn ich von Leuten höre, dass sie wegen Marnie ebenfalls einen älteren Hund adoptiert haben, dann ist das Marnies und mein schönstes Erbe.

Die Halterin schreibt außerdem, dass Marnie "ohne Schmerzen und friedlich" gestorben sei. Sie habe sich in den letzten Tagen immer unwohler gefühlt. Die trauernde Hundebesitzerin schreibt:

Es gab wenig Hoffnung auf Besserung und sie hat mich wissen lassen, dass es für sie an der Zeit ist zu gehen.

Froh über die gemeinsame Zeit

Sie ist aber auch sehr dankbar für die schönen Jahre mit Marnie. Sie schreibt weiter, dass sie froh ist, dank Marnie so viele liebe Menschen und Hunde kennengelernt zu haben. Sie bedankt sich auch bei den vielen Followern und verleiht ihrem Schmerz Ausdruck:

Danke, dass ihr Teil dieser unerwarteten Reise mit der Liebe meines Lebens gewesen seid. Ich fühle gerade nur Schmerz, aber ich bin auch sehr dankbar. Ich danke dem Universum, dass es mir [Marnies] wundervolle Seele anvertraut hat und dass es mir den perfekten besten Freund und Begleiter gesendet hat.

Marnie soll auf einem Tierfriedhof in Los Angeles bestattet werden. Außerdem soll es eine Trauerfeier geben, genauere Details sind noch nicht bekannt. Die Besitzerin kümmert sich derzeit um die Organisation der Feier, die sich aufgrund der Angst vor dem Coronavirus als ziemlich schwierig darstellt.

View this post on Instagram

It is with much grief I share the news that Marnie passed away painlessly & peacefully in my home on Thursday afternoon at the age of 18. Her comfort had been notably declining over the past few days with little hope for improvement and she let me know she had had enough. She enjoyed her chicken until the very end. Thank you for joining me on an unexpected journey with the ultimate love of my life. All I can feel right now is loss but beneath that I have so much gratitude. I’m grateful to the universe for entrusting me with her beautiful soul and providing me with the perfect best friend and companion. Im grateful I was able to give this magical creature the fun and deeply loving life she wanted and deserved. I’m thankful I was chosen to be the conduit for Marnie to bring joy into the world. And I’m thankful for all the human and dog friends Marnie and I made along the way, and the strangers on the streets and on the internet, who have shown us so much love. Most of all, I’m amazed that the sweet little hot mess of a pup that I picked up from a shelter at age 11, who at first didn’t seem like she would be around very long at all, has managed to inspire others to adopt senior dogs. When I hear from people that Marnie has made them adopt their senior dogs it’s truly the most beautiful legacy she and I could hope to leave in this world. The night of her passing I had a dream where I watched her awake from her death like it hadn’t happened at all, and she was running around at a party completely happy and invincible. She approached a descending staircase and I wanted to interject to protect her from falling, but she sailed right down the stairs and landed on her feet and stopped and looked at me and laughed and just kept going. Maybe this was a message from her from heaven, but at minimum I can take solace knowing that for a long stretch of time, prior to her aging body taking its toll, heaven for her was right here on earth. Marnie will be buried in a pet cemetery in LA and hopefully there will be a public memorial gathering whenever safe (due to Coronavirus).

A post shared by Marnie The Dog (@marniethedog) on

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen