Speisen, die am Valentinstag ein echtes No-Go sind

Speisen, die am Valentinstag ein echtes No-Go sind

Der Valentinstag steht wieder einmal vor der Tür. Wir verraten euch, welche Speisen ihr an diesem wichtigen Tag lieber vermeiden solltet.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Aber nicht jedes Gericht ist für einen romantischen Abend geeignet. Der englische Online-Lieferservice Just Eat gibt einige Tipps für einen makellosen romantischen Abend. 

Auch wenn immer mehr Deutsche den Valentinstag zu Hause und nicht in einem Restaurant feiern, ist es wichtig, bei der Wahl des Gerichts aufzupassen. Wir neigen oft dazu, an köstliche und wohlschmeckende Gerichte zu denken, um unserer besseren Hälfte zu gefallen, aber es gibt eine rote Liste mit Speisen, die man lieber meiden sollte.

1. Gerichte, die den Magen aufblähen Vergesst würzige Gerichte mit Kichererbsen oder zu viel Pfeffer. Indische Spezialitäten oder Tacos sind echte Liebestöter für ein romantisches Abendessen. Ohne die Geschmackseigenschaften dieser Gerichte in Frage zu stellen, können wir auf die damit verbundenen Blähungen gerne verzichten.

2. Gerichte, die für schlechten Atem sorgen

Auch interessant
Zum Valentinstag: Selbsternannter Höhlenmensch macht unglaubliche Wandlung durch

Chinesische Gerichte, Käse und Döner sollen verbannt werden, um den Atem frisch zu halten und bei einem Kuss keinen blöden Blick zu ernten. Vergesst fettige Saucen, Fleischgeschmack und Garnelen, um nach dem Essen einen tollen Abend unter der Bettdecke zu verbringen! 

3. Gerichte, die schwierig zu essen sind 

Es ist schwierig, galant auszusehen, während man einen Hamburger, eine Ramensuppe oder einen Hot Dog isst. Zwischen der Tomate, die am Burger entlang gleitet, dem Salatblatt, das zwischen den Zähnen klebt, und der Sauce, die über das Kleid läuft... Diese Spezialitäten sind echte Gefahren für einen romantischen Abend.

Unsere Empfehlung

Wir bevorzugen ein leckeres Nudelgericht oder eine japanische Speise mit Ingwer. Das ist deutlich appetitlicher als die oben genannten Gericht und macht auf dem Teller auch ordentlich was her. 

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen