Was Umarmungen über unsere Gefühle aussagen

Was Umarmungen über unsere Gefühle aussagen

Wir küssen und umarmen tagtäglich Freunde, Geliebte oder unsere Familie. Auch wenn wir es manchmal wie nebenbei machen, steckt hinter jeder Umarmung eine bestimmte Bedeutung.

Bist du jemand, der gerne und viel umarmt oder gehst du doch lieber auf Distanz? Über kurz oder lang wirst du wohl trotzdem nicht um eine Umarmung herumkommen, schließlich ist sie die am meisten verwendete non-verbale Verhaltensweise, wie GEO.de schreibt.

Die Studie

Die Art der Umarmung sagt dabei viel über unsere Beziehung zueinander aus, aber auch über unsere Gefühlslage, wie eine Studie von Biopsychologen der Ruhr-Universität Bochum es untersucht hat.

Dafür haben die Wissenschaftler über 2.500 Umarmungen ausgewertet. Zum einem haben sie an einem deutschen Flughafen die Menschen beobachtet und 2.000 Umarmungen analysiert.

Getty Images

Umarmungen am Flughafen

Dabei haben sie die erste Hälfte am Abflugterminal beobachtet. Hier haben sie Personen beobachtet, die sich vor einem Flug trennen müssen, die also negative Gefühle empfinden. Noch dazu, da 40% aller Fluggäste Angst vor dem Fliegen haben.

Getty Images

Die zweite Gruppe von 1.000 sich umarmenden Menschen analysieren die Forscher im Ankunftsterminal und gehen hier von positiven Emotionen aus. Schließlich haben die Fluggäste die Reise wohl überstanden und vor allem freuen sie sich über das Wiedersehen mit geliebten Personen.

Getty Images

Für die letzten über 500 Umarmungen erforschen die Wissenschaftler, wie neutrale Umarmungen aussehen. Dafür bedienen sie sich bei der Videoplattform YouTube, auf die User Videos hochladen, in denen sie wildfremden Menschen auf der Straße Umarmungen anbieten.

Die Resultate

Aus ihrer Analyse ziehen die Forscher die Erkenntnis, dass die Mehrheit der Menschen eine Umarmung von rechts bevorzugen. Also wenn sie die rechte Hand über die linke Schulter der anderen Person legen.

Getty Images

Befindet man sich in einer als negativ empfundenen Situation tendieren die Leute eher dazu, sich von links zu umarmen, als in einer neutralen Situation. Julian Packheiser von der Ruhr-Universität Bochum erläutert:

Auch interessant
Fit durch den Alltag: So hältst du deinen Stoffwechsel auf Trab
Das ist auf den Einfluss der rechten Gehirnhälfte zurückzuführen, die die linke Körperhälfte kontrolliert und sowohl positive als auch negative Emotionen verarbeitet. Bei Umarmungen interagieren emotionale und motorische Netzwerke im Gehirn und führen zu einer stärkeren Linksorientierung in gefühlsbetonten Zusammenhängen.
Getty Images

In dem Video weiter oben erfährst du, was die Art eurer Umarmung über eure Beziehung verrät!

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen