Was ein Krankenhaus mit Vogelnestern anstellt, empört nicht nur die Patienten
Was ein Krankenhaus mit Vogelnestern anstellt, empört nicht nur die Patienten
Weiterlesen

Was ein Krankenhaus mit Vogelnestern anstellt, empört nicht nur die Patienten

Schwalben sind wunderschöne Vögel, die auch gerne ihre Nester in der Nähe zu uns Menschen bauen. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch nicht für alle. Anfang Juni hat das ein Krankenhaus in Frankreich eine umstrittene Entscheidung getroffen. Sie betrifft die Schwalbennester einer Rauchschwalbenkolonie an seinen Außenmauern.

Dabei stehen Schwalben in Frankreich unter Naturschutz und ist es dort wie vielerorts streng verboten, Nester der drei Schwalbenarten (Rauchschwalben, Mehlschwalben und Uferschwalben) zu zerstören oder zu entfernen. Der französische Bund für Vogelschutz hat jetzt Klage eingereicht.

Der französische Bund für Vogelschutz LPO (Ligue pour la Protection des Oiseaux) macht gegen die Universitätsklinik von Poitiers mobil und verklagt dieses.

Verbotene Zerstörung der Nester

Tatsächlich nistet schon seit Jahren eine Rauchschwalbenkolonie an den Fassadenwänden der Einrichtung. Es handelt sich um die größte Rauchschwalbenkolonie in diesem französischen Departement überhaupt. Und wie vielerorts ist es auch hier aufgrund der bedrohlich schwindenden Anzahl dieser Vögel verboten, ihre Nester zu entfernen oder zu zerstören.

Ungeachtet des Verbots lässt das Krankenhaus die Nester schlicht und einfach entfernen. Eine Entscheidung, die der Vorsitzende des Bundes für Vogelschutz, Allain Bougrain-Dubourg, stark bedauert. Er verweist noch einmal darauf, dass die Nester der inzwischen bedrohten und geschützten Vogelart auf keinen Fall zerstört oder entfernt werden dürfen.

Fassadenrenovierung als Auslöser

Die Uniklinik rechtfertigt die Entfernung der Nester jedoch mit einer notwendigen Fassadenrenovierung. Die Erhaltung der an die 60 Nester sei einfach nicht möglich gewesen.

Angesichts dieses Sachverhalts hat der Bund für Vogelschutz schon vor den Bauarbeiten in zahlreichen Schreiben an die Krankenhausverwaltung appelliert.

Diesen Aufforderungen hat das Krankenhaus jedoch keine Folge geleistet und sie einfach ignoriert. Jetzt hat der Bund für Vogelschutz beschlossen, bei der französischen Dienststelle für Jagd und Wildtiere (Office National de la Chasse et de la Faune Sauvage - ONCFS) Klage gegen die Krankenhausverwaltung einzureichen.

Von der Redaktion
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen