Eine Drohne macht erstaunliche Bilder von einem seltenen Meerestier!

Eine Drohne macht erstaunliche Bilder von einem seltenen Meerestier!

Eine Drohne der University of Oregon macht unglaubliche Aufnahmen von einem seltenen Meerestier. Die erstaunlichen Aufnahmen nützen der Wissenschaft, um mehr über die seltene Spezies herauszufinden.

Die Drohne filmt einen riesigen Blauwal unmittelbar aus der Nähe. Diese seltenen Tiere, die bis zu 30 Meter lang werden können, sind sehr schwer zu beobachten. Doch dank der neue Technologie werden Bilder aus unmittelbarer Nähe möglich, die zum Beispiel mit einem Hubschrauber, der zu viel Lärm für das Tier machen würde, nicht möglich wären. Dank der Aufnahmen können Wissenschaftler das Tier genauer beobachten und zum Beispiel in Erfahrung bringen, wie ein Blauwal eigentlich frisst.

Blauwale sind eine „bedrohte“ Tierart

Ein solches Naturphänomen ist sehr selten. Sie können dank der Aufnahmen sehen, wie ein Wal seine Nahrung zu sich nimmt. Der Wal ist das größte Lebewesen unserer Zeit und möglicherweise das Größte, das je existiert hat. Blauwale können bis zu 50 km/h erreichen, aber ihre durchschnittliche Geschwindigkeit liegt bei 20 km/h. Bis zum 20. Jahrhundert gibt es noch einen sehr große Walbestand, aber nach der Ankunft der Walfänger sinkt ihre Population drastisch. Walfang ist inzwischen verboten und die Art gilt als „bedroht“.

Auch interessant
Diese Häschen haben einen Auftrag: Beweisen, dass sie süßer sind als Katzenbabys

Das Gewicht eines Wals ist nicht leicht zu ermitteln, denn es ist schwierig, ein so großes Tier zu wiegen. Zur Zeit des Walfangs wiegen die Fänger die gefangenen Wale, indem sie die verschiedenen Körperteile des Tieres einzeln wiegen. Heute geht man davon aus, dass ein 30 Meter großer Wal etwa 180 Tonnen wiegen muss.

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen