Auf Abwegen: Was bitte macht der Gegenstand in der Waschmaschine?

Auf Abwegen: Was bitte macht der Gegenstand in der Waschmaschine?

Wer länger etwas von seiner Waschmaschine haben möchte und vermeiden will, dass unangenehme Gerüche entstehen, sollte diese oft gründlich reinigen. Dafür sind selbst die ungewöhnlichsten Mittel recht!

Waschmaschinen sind der ideale Nährboden für Bakterien, die sich unkontrolliert vermehren können, wenn man sie nicht oft genug reinigt. Mit ein paar einfachen Tipps lassen sich allerdings die gröbsten Fehler vermeiden.

Keimen den Garaus machen 

Auch interessant
Ist schon wieder eine Socke in der Waschmaschine verloren gegangen? Wir sagen euch, wo sie tatsächlich steckt!

Eine Mischung aus Wasserresten, Schmutz und niedrigen Waschtemperaturen kann laut Brigitte dafür sorgen, dass frisch gewaschene Wäsche unangenehm riecht. Einmal im Monat sollte eine Waschmaschine mindestens gereinigt werden, um diese oder ähnliche Probleme zu vermeiden. Wenn es noch nicht zu spät ist, reicht es schon oft, die Ladeluke sowie das Waschmittelfach offen stehen zu lassen. So kann die Feuchtigkeit entweichen, die Trommel bleibt trocken und Schimmel und Keime haben keine Chance.

Um die Ecke gedacht

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, Verschmutzungen vorzubeugen. Besonders schön ist es, wenn man Mittel dafür nutzen kann, die schonend sind und die die meisten sogar schon zu Hause haben. Schaut euch im Video an, wie ihr gegen Ungeziefer und schlechte Gerüche in der Waschmaschine vorgehen könnt, ohne dafür viel Geld auszugeben.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen