Riesen-Wildschweine machen Hongkong unsicherRiesen-Wildschweine machen Hongkong unsicher
Riesen-Wildschweine machen Hongkong unsicher
Weiterlesen

Riesen-Wildschweine machen Hongkong unsicher

Eltern staunen nicht schlecht, als sie ihre Kinder in Hongkong zur Schule bringen und dort ein gigantisches Wildschwein auf Futtersuche im Müll wühlen sehen. Die Bilder und Videoaufnahmen sind beeindruckend.

Kürzlich waren es schockierende Bilder von der Rattenplage im Müll und in den Straßen von Paris, diesmal sind es nicht minder schockierende Bilder von einer ganz anderen Art von Plage in Hongkong, die auf Facebook die Runde im Netz machen. Dort wird der Müll von weit beeindruckenderen Exemplaren der Tierwelt heimgesucht! Jedenfalls staunten Eltern nicht schlecht, als sie ihre Kinder zur Schule brachten und dort ein Prachtexemplar von einem Wildschwein beim Durchwühlen des Mülls überraschten. Das Tier stand auf den Hinterbeinen und suchte im Müll nach etwas Fressbarem.

Der Ort, an dem die Szene aufgenommen wurde, ist nicht klar zu erkennen. Dazu noch sind die Aufnahmen auch ziemlich kurz. Nichtsdestotrotz wurde das Video schon mehrere hunderttausend Mal angeklickt. Darauf ist ein imposantes Wildschwein zu sehen, das mit seinen Hauern auf Futtersuche die Müllsäcke zerfetzt. Ein paar kleinere Wildschweine, vielleicht seine Jungen, die ebenfalls auf Futter hoffen, stehen darum herum. Die Bilder beeindrucken und werfen die Frage auf, ob ungebetene Gäste dieser Art unweit einer Schule keine Gefahr für die Schulkinder darstellen.

Wildschweine sind weit verbreitete Tiere in Hongkong

Wildschweine dieser Art (Sus scrofa) sind in Eurasien und in Nordafrika weit verbreitet. Sie in Hongkong vorzufinden, ist daher weniger überraschend. Sie wurden dort schon öfter beobachtet. Im Juni 2017 gab es übrigens schon einmal einen Vorfall dieser Art. Damals handelte es sich um ein Wildschwein, das auf den Straßen der Stadt sein Unwesen trieb, die Passanten in Panik versetzte, zwei von ihnen verletzte und von Polizisten eingefangen werden musste.

Alex Hofford kommentierte den Vorfall in einem Interview mit The South China Morning Post. Seiner Meinung nach haben die Wildschweine gar keine andere Wahl, als sich ihr Futter in städtischen und bewohnten Gebieten zu suchen, da ihr Lebensraum ständig enger wird und die Biodiversität in Hongkong dramatisch abgenommen hat. Wahrscheinlich sind sie von den Gerüchen und Essensresten im Müll angezogen und der Hunger lässt sie ihre Scheu verlieren.

Was die Größe des Wildschweins angeht, so ist diese zwar beeindruckend, doch durchaus keine Ausnahme. Wildschweine in freier Natur passen sich ihrer Umgebung an. Wenn die meisten auch nur durchschnittlich 90 kg schwer und 80 cm groß werden, so sind Exemplare von bis zu 200 kg Lebendgewicht und einer Größe von 100 cm doch keine Seltenheit.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen