Was nach dem Tod mit dem Körper geschieht
Was nach dem Tod mit dem Körper geschieht
Was nach dem Tod mit dem Körper geschieht
Weiterlesen

Was nach dem Tod mit dem Körper geschieht

Ein neuer Zeichentrickfilm des populärwissenschaftlichen Magazins Scientific American veranschaulicht in nur wenigen Minuten, was nach dem Tod mit unserem Körper geschieht...

Der Tod ist unvermeidbar…

Doch was nach dem Tod mit dem Körper geschieht, ist faszinierend!

Wir zeigen es Euch hier! Keine Bange, es wird schon nicht ZU eklig werden!

Wenn jemand aufhört zu atmen, werden seine Zellen nicht mehr mit Sauerstoff versorgt.

Aber die Zellen leben noch ein paar Minuten weiter und produzieren Kohlendioxid.

Kohlendioxid ist sauer. Sammelt es sich in der Zelle an, greift es die intrazellulären Vesikel an.

Dadurch werden in den Vesikeln enthaltene Enzyme freigesetzt, die die Zelle von innen heraus verdauen… Es entsteht eine nährstoffhaltige Flüssigkeit.

Nach ungefähr einer Woche ziehen diese Nährstoffe ganze Horden von Bakterien und Pilzen an, die das Muskelgewebe und die Organe befallen und zersetzen.

Die Bakterien und Pilze setzen dabei mehr als 400 chemische Substanzen und Gase frei… darunter auch Freon, das Gas, das wir als Kältemittel in unseren Kühlschränken kennen,

Benzol, einen wichtigen Bestandteil unseres Benzins…

den nach Sumpfgas und verfaulten Eiern riechenden Schwefel

und Tetrachlorkohlenstoff, der in Feuerlöschern und chemischen Reinigungen verwendet wurde, bis Wissenschaftler herausfanden, dass er hochgiftig war!

Zu diesem Zeitpunkt ist kaum noch Fleisch übrig…

Diese Überreste werden von Insekten und Maden verspeist. Es bleiben nur noch die Knochen übrig!

Mit der Zeit zersetzt sich das in den Knochen enthaltene Eiweiß dann ebenfalls und es bleibt nur noch ein mineralischer Bestandteile des Skeletts übrig, das sogenannte Hydroxylapatit, das letzten Endes in Staub zerfällt.

Es ist nur tröstlich, dass all die Nährstoffe und chemischen Substanzen, ja sogar der Staub, zu Vitalstoffen werden, die den Boden anreichern und fruchtbar machen, Pflanzen und nähren und neues Leben entstehen lassen, da wo unser Leben zu Ende gegangen ist…

Denn Staub bist Du und zu Staub sollst Du wieder werden!

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen