Munira Abdulla erwacht nach 27 Jahren aus dem Koma

Munira Abdulla erwacht nach 27 Jahren aus dem Koma

Eine Frau aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ist 27 Jahre nach einem schweren Verkehrsunfall jetzt doch noch aus dem Koma erwacht. Was dann passiert, ist unglaublich!

Munira Abdulla hatte 1991 in Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen schweren Autounfall. Das Fahrzeug der damals 32-Jährigen kollidierte mit einem Schulbus. Dabei gelang es ihr, ihren kleinen Sohn schützend in die Arme zu nehmen. Der vierjährige Omar kam mit ein paar Schrammen davon. Seine Mutter dagegen erlitt schwere Verletzungen und fiel mit einer Hirnblutung ins Koma.

Nach ihrem Unfall verbrachte Munira Abdulla mehrere Jahre in den verschiedensten Krankenhäusern. Sie wurde sogar zu einer Untersuchung nach London ausgeflogen. Doch nichts half. Da bekam der Kronprinz von Abu Dhabi, Scheich Muhammad bin Zayed Al Nahyan Wind von der Geschichte und beschloss, die medizinische Versorgung der verunglückten Frau zu finanzieren.

Niemals die Hoffnung aufgeben

Munira Abdulla wurde nach Deutschland in die Klinik Schön in Bad Aibling gebracht. Dort ist sie jetzt nach 27 Jahren aus ihrem Wachkoma erwacht. Dem Nachrichtenmagazin The National nach, soll Munira Abdulla erste Laute von sich gegeben haben, bevor sie völlig zu Bewusstsein kam.

Auch interessant
Unfall nach Partynacht: Junge Frau verdankt ihr Leben ihrem Kleid

Ihr Sohn Omar hat sie nie aufgegeben. "Ich habe nie aufgegeben, weil ich immer das Gefühl hatte, dass sie eines Tages wieder aufwachen würde", erklärt der inzwischen 32-jährige junge Mann. "Ich habe oft von diesem Augenblick geträumt. Das erste Wort, das über ihre Lippen kam, ist mein Name gewesen", erzählt er dem Magazin. 

Inzwischen bekommt Munira Abdulla eine Rehabilitationstherapie. Sie hat noch einen langen Weg vor sich. Doch sie kann schon kurze Gespräche führen und ihre Gefühle äußern. "All die Jahre haben die Ärzte mir immer wieder gesagt, ihr Fall sei hoffnungslos und es hätte keinen Sinn, die Behandlung fortzusetzen. Doch jedes Mal hatte ich meine Zweifel (ob sie nicht doch wieder aufwacht). Ich habe mich in ihre Lage versetzt und alles dafür getan, dass sich ihr Zustand verbessert", gesteht ihr Sohn ein.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen