Diese neue Gewohnheit wird dir helfen, weniger Zucker zu essen

Diese neue Gewohnheit wird dir helfen, weniger Zucker zu essen

Du würdest gerne weniger Zucker essen? Mit dieser neuen Gewohnheit gelingt es dir.

Zucker kann süchtig machen. Je mehr Zucker du isst, desto mehr Zucker will dein Körper haben. Dadurch sind die Nebenwirkungen schnell spürbar. Hautprobleme, Gewichtszunahme und das Risiko der Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nur ein paar der möglichen Folgen. Sie sind gute Argumente, um den Konsum zu reduzieren und auf eine weniger zuckerhaltige Ernährung umzustellen.

Es ist jedoch nicht einfach, den Zuckerkonsum zu verringern. Um dies zu erreichen, gibt es eine kleine Angewohnheit, die alles verändern kann.

Salziges Frühstück als Lösung?

Wie Marion Thelliez, eine Heilpraktikerin, erklärt, kann ein salziges Frühstück dabei helfen, das Verlangen nach Zucker bereits am Morgen einzudämmen. Dadurch will der Körper auch am Tag weniger Zucker.

Wenn man schon morgens einen hohen Blutzuckerwert hat, wird diesen Spiegel tagsüber halten wollen (....) Es ist besser, ein salziges, fettiges, proteinreiches Frühstück zu sich zu nehmen, das es einem erleichtert, den glykämischen Index der Mahlzeit zu kontrollieren. Es hilft auch dabei, allmählich nur ein süßes Lebensmittel pro Tag, vorzugsweise am Nachmittag, zu essen.

Laut Thelliez bereitet ein Start in den Tag mit einem süßen Frühstück (Marmelade, Müsli, Kekse, Schokolade, Gebäck) den Körper darauf vor, mehr Zucker zu sich nehmen zu wollen.

Egal ob ein süßer Snack am Morgen, ein Dessert zum Mittagessen, ein Snack und dann ein zweites Dessert zum Abendessen: Es kommt eine beträchtliche Menge an Kohlenhydraten zusammen. Denk daran, dass Zucker Zucker magisch anzieht. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du zu viel davon isst, kannst du das mit einem einfachen Trick herausfinden.

Auch interessant
Wann ist der richtige Moment für welches Lebensmittel?

Keine Lust mehr auf Nachtisch

Mit einem salzigen und proteinreichen Frühstück kannst du ohne schlechtes Gewissen in den Tag starten. Dein Körper hat am Ende jeder Mahlzeit keine Lust mehr auf eine süße Nachspeise. Diese effektive Technik hilft dir dabei, deine Gelüste zu kontrollieren und auf eine gesündere, weniger zuckerhaltige Ernährung umzustellen.

Wenn du morgens gern Eier, Speck und Käse isst, wirst du keine Probleme bei der Umstellung haben. Diejenigen, die Schwierigkeiten haben, auf Müsli und Kekse zu verzichten, können Vollkornbrot mit Butter oder salzige Vollkornmuffins essen. Die Umstellung geht schneller als man denkt. Wer gar nicht auf Zucker verzichten möchte, kann zumindest versuchen, ihn durch andere Lebensmittel zu ersetzen.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen