Haushaltstipps zur Reinigung vom Herd: Wie reinigt man ein Cerankochfeld richtig?

Die Herdplatte ist ein unverzichtbarer Teil der Küche. Denn sie wird jeden Tag benutzt und ist daher oft schmutzig. Damit ein Cerankochfeld optimal funktioniert und das auch langfristig, muss es regelmäßig gepflegt werden. Hier sind einige Tipps, wie ihr euer Kochfeld richtig reinigt.

Wenn auch ihr moderne Küchen mit Designobjekten mögt, habt ihr euch höchstwahrscheinlich für ein Cerankochfeld entschieden, das der Küche eine schlichte Note verleiht. So schön dieses Kochfeld auch ist, es wird sehr leicht schmutzig und die hartnäckigsten Spuren können schwer zu entfernen sein, wenn ihr nicht schnell handelt.

Natürlich kann das Cerankochfeld jeden Tag mit Schmutz, Staub und Fett in Berührung kommen, da es sich um ein Gerät handelt, das ihr mindestens einmal täglich benutzt. Am besten wischt ihr nach jedem Gebrauch mit einem sauberen, feuchten Tuch oder Schwamm über die Herdplatte, um den gröbsten Schmutz zu entfernen und zu verhindern, dass der Schmutz eintrocknet. Achtet darauf zu warten, bis die Geräte vollständig abgekühlt sind.

Ihr solltet auf keinen Fall Werkzeuge verwenden, die das Glaskochfeld zerkratzen könnten, oder aggressive Reinigungsmittel, die es beschädigen würden. Nach diesen Ausführungen kommen wir nun zur Pflege. Mit unseren Tipps werdet ihr es schaffen, die Küche jeden Tag sauber zu halten!

Einige Tipps zur Pflege eures Cerankochfelds

Wenn man von Reinigung spricht, muss man auch Chemikalien verwenden. Ihr könnt z. B. auf spezielle Reinigungsmittel zurückgreifen, wie z. B. Sprays oder Reinigungscremes, die speziell für die Reinigung von Cerankochfeldern entwickelt wurden. Es gibt jedoch auch andere, praktischere und ebenso wirksame Alternativen, um das Kochfeld abzuwischen.

Auch wenn diese Reinigungsmittel nur zu einem bestimmten Zweck hergestellt werden, nämlich um eure Küche auf Hochglanz zu bringen, solltet ihr wissen, dass es auch sanftere Alternativen gibt, die weitaus weniger schädlich für eure Gesundheit sind. Hier sind einige einfach zu verwendende Produkte, mit denen ihr eure Glaskeramikkochfelder optimal entfetten könnt:

Spülmittel

Es mag vielleicht harmlos erscheinen, aber Spülmittel hat sich bei der Hausarbeit als sehr effektiv erwiesen. Was ist der Zweck von Spülmittel? Fett und Essensreste vom Besteck zu entfernen. Warum sollte es also nicht auch auf einer Herdplatte funktionieren? Befeuchtet dazu einfach einen sauberen Schwamm und gebt ein paar Tropfen Spülmittel darauf. Reibt damit jeden Winkel des Glaskeramikkochfelds ab, bis alle Verunreinigungen verschwunden sind. Vergesst nicht, die Oberfläche des Kochfelds mit einem weichen Mikrofasertuch zu trocknen.

Der Tonstein

Wenn ihr Tonstein zu Hause haben, könnt ihr ihn zum Reinigen des Kochfelds verwenden. Die Anwendung ist ganz einfach: Tränkt einen Schwamm damit ein und reibt damit über das Kochfeld. Sobald er sauber ist, könnt ihr ihn mit einem feuchten Tuch abspülen und mit einem sauberen Tuch trocknen. Beachtet, dass ihr dieses Produkt auch zum Reinigen der Spüle, des Backofens, eurer Töpfe, Pfannen, Fenster, Möbel, Fliesen und für noch vieles mehr verwenden könnt.

Schwarze Seife

Die Methode für schwarze Seife unterscheidet sich nicht. Ein nasser Schwamm, ein Tropfen schwarze Seife und schon ist die Sache erledigt! Auch hier gilt: Entfetten, abspülen und dann mit einem weichen Tuch abwischen. Bevorzugt Mikrofasertücher, denn sie sorgen nicht nur dafür, dass die Herdplatte makellos bleibt, sondern auch für Glanz.

Die stärksten Produkte, um euer Kochfeld zum Glänzen zu bringen

Wenn die Produkte, die ihr verwendet, nicht ausreichen oder nicht euren Erwartungen entsprechen, und ihr die eingebrannten Spuren auf eurem Cerankochfeld beseitigen wollt, gibt es natürliche und ökologische Produkte, die euren Geräten ein ganz neues Aussehen verleihen! Hier sind einige Beispiele:

Weißer Essig

Ja, der unfehlbare weiße Essig ist der beste Verbündete, den ihr haben könnt, um euer Zuhause zu reinigen. Er ist nicht nur preisgünstig und natürlich, sondern auch sehr effektiv bei der Desinfektion aller Oberflächen. Dank seiner reinigenden Eigenschaften eignet sich Essig daher perfekt, um alle Flecken von Ihrem Ceranfeld zu entfernen.

Für eine einfache und erfolgreiche Anwendung sprüht ihr den weißen Essig auf das Kochfeld und lasst ihn etwa zehn Minuten lang einwirken. Verwendet ein weiches Tuch, um das Kochfeld zu schrubben, abzuwischen und zu trocknen.

Natriumbicarbonat

Natriumbikarbonat ist auch für seine desinfizierenden Eigenschaften bekannt und eignet sich hervorragend zum Reinigen eurer Küchengeräte. Gebt etwas Natron auf einen feuchten Schwamm und poliert ihn dann mit einem weichen Schwamm. Spült mit Wasser nach und wischt mit einem Mikrofasertuch nach.

Zitrone

Es kann vorkommen, dass ihr keines der oben genannten Dinge zu Hause habt. Wenn ihr aber zufällig an dem Tag, an dem die Herdplatte gereinigt werden muss, eine Zitrone herumliegen habt, könnt ihr sie verwenden, denn Zitronen entfernen Flecken und schlechte Gerüche.

Um das Cerankochfeld effektiv zu reinigen, schneidet ihr eine Zitrone in zwei Hälften und reibt damit direkt über die am stärksten verschmutzten Stellen. Lasst sie einige Minuten stehen und entfernt dann den Schmutz mit einem Schwamm. Wischt mit Wasser nach und trocknet die Oberfläche ab.

Für besonders hartnäckige Verschmutzungen könnt ihr einen speziellen Schaber für Cerankochfelder besorgen. Dieser ist leicht in Supermärkten erhältlich und zerkratzt euer Gerät nicht.

Wenn ihr euer Kochfeld nicht durch zu häufiges Polieren beschädigen wollt, solltet ihr es gut hegen und pflegen. Zu diesem Zweck könnt ihr euch auch Schutzplatten besorgen. Diese gibt es aus Glas oder Stein, sie verhindern, dass sich Schmutz ansammelt, außerdem sind sie stoßfest.

Coronavirus: So desinfiziert ihr euer Zuhause richtig Coronavirus: So desinfiziert ihr euer Zuhause richtig