Menschliche Barbie: Schönheits-OPs machen Katie Rose zur Puppe

Menschliche Barbie: Schönheits-OPs machen Katie Rose zur Puppe

Katie Rose hat 32.000 Euro in ihren Körper investiert für Botoxbehandlungen, Brustvergrößerungen und wulstige Lippen. Bezahlt dafür haben ihre sogenannten Sugardaddys. Wie das Video zeigt, sieht die in Los Angeles lebende Amerikanerin jetzt wie eine menschliche Barbie aus.

Angefangen hat alles 2016, als Katie den Kampf gegen den Brustkrebs gewinnt. Mittels einer rekonstruktiven Brustchirurgie hat sie sich ihre Brust wieder herstellen lassen. Doch das reicht Katie nicht aus. Auf einmal kann sie nicht mehr aufhören, ihren Körper mit plastischer Chirurgie zu verändern. Heute ist sie stolz auf ihre eindrucksvolle Oberweite, die sie wie eine Barbie wirken lässt und zeigt dies auf Instagram.

Sugardaddys zahlen für Barbie-Look

Insgesamt 32.000 Euro hat sie in ihren Körper investiert und musste dabei nicht mal aus eigener Tasche bezahlen. Das haben einige reiche Herren, sogenannte Sugardaddys, übernommen. Diese sind meist ältere Männer, die jungen Frauen wie Katie jeden Wunsch erfüllen wollen.

Die Operationen haben gegen die Depression geholfen 

„Die Sugardaddys haben mir viel geholfen. Ich liebe es, wenn jemand etwas zu meiner Reise beitragen möchte. Die Reaktionen sind immer positiv. Alle schauen sie mich an und sind verrückt nach meinen Lippen oder meinen Brüsten“, erklärt Katie.  

Auch interessant
Kate und William: Das ist der Grund für ihren Streit mit Harry und Meghan

Sie gibt offen zu, dass sie „an Barbie gedacht“ hat, als sie diese Operationen machen ließ. Es habe ihr geholfen, ihre Depressionen in den Griff zu bekommen.

Katie ist nicht die Erste, deren Traum es ist wie Barbie auszusehen: die Russinnen Tatjana TusovaAngelica Kenova und Valeria Lukjanowa haben es ihr vorgemacht. Pixees und Justins großes Vorbild sind Barbie und Ken.

Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen