Urlaubsdrama: Silvia Wollny entgeht nur knapp dem Tod

Urlaubsdrama: Silvia Wollny entgeht nur knapp dem Tod

Übermutter Silvia Wollny muss viele Schicksalsschläge verkraften. Nun spricht sie über eine schreckliche Tragödie, bei der sie fast ihr Leben verliert! 

Silvia Wollny ist eine Kämpferin: Ob sie ihrem Harald nach seinem schweren Herzinfarkt beisteht oder ihre Tochter Estefania während ihres Krankenhausaufenthaltes unterstützt - die Übermutter ist stets für ihre Familie da. Nun bedankt sich ihre Tochter Sarafina in einem emotionalen Brief bei ihrer Mutter und erinnert an ein einen schicksalshaften Tag im Leben von Silvia.

Urlaubsdrama bei den Wollnys 

Genau zehn Jahre liegt die Tragödie nun zurück, die das Leben der Wollnys fast für immer geändert hätte. Es passiert im Türkeiurlaub 2009: Silvia Wollny kippt einfach um und erleidet einen schweren Herzinfarkt! Ein unfassbarer Schock für ihre Kinder, denn Silvia ist damals sogar klinisch tot! 

"Ich bin im Türkei-Urlaub umgekippt. Ich lag schon in einem Leichensack. Wie durch einen hellen Sog bin ich nach oben geschwebt und habe Dieter und meine Kinder gesehen, dann bin ich wieder auferstanden", erinnert die heute 54-Jährige in einemBunte-Interview an den tragischen Tag. Es sind Zeilen, die unter die Haut gehen. Doch Silvia ist eine Kämpferin und kann dem Tod entrinnen! 

Emotionaler Brief an die Mutter 

Wollny-Tochter Sarafina beschreibt in einem ergreifenden Brief auf Instagram nun die Angst und Verzweiflung, die bei der Familie bis heute tief im Gedächtnis sind: "Ich weiß nicht, was aus uns geworden wäre, darüber möchte ich auch nicht nachdenken .... Das, was wir heute sind, sind wir dank dir, wir sind dir unendlich dankbar, du hast uns nie im Stich gelassen, wir haben immer gemeinsam gekämpft. Mama, du bist die beste Mama/Schwiegermama die man sich nur wünschen kann."  

Auch interessant
Darum sollte es dich alarmieren, wenn dein Tier seinen Kopf gegen die Wand drückt

Man kann nur erahnen, was die Familie damals durchmacht. Doch Silvia kämpft sich zurück ins Leben und kann heute für die Familie stark sein: So weicht sie ihrem Lebensgefährten Harald nicht von der Seite, als er einen Herzinfarkt erleidet. Doch sie überstehen die schwere Zeit und können heute wieder die familiären Glücksmomente miteinander erleben. Mehr über den rührenden Brief an die Mutter erfahrt ihr in unserem Video. 

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen