GNTM-Hanna steht zur ihrer Akne: "Es kommt mir nicht eine Sekunde in den Sinn, die Pille wieder zu nehmen"

GNTM-Hanna steht zur ihrer Akne: "Es kommt mir nicht eine Sekunde in den Sinn, die Pille wieder zu nehmen"

Im Jahr 2010 belegt Hanna in der Sendung Germany's next Topmodel den zweiten Platz. Neben ihrem Studium modelt sie weiter und macht in den sozialen Medien vor allem eins: Anderen Frauen und Mädchen dabei zu helfen, zu sich und ihren vermeintlichen Makeln zu stehen.

Wer bei Heidi Klum Nachwuchsmodel werden möchte, muss immer noch einem bestimmten Stereotypen, den andere, bereits bekannte Models versuchen zu brechen, entsprechen. Hanna Bohnekamp scheint als ehemalige Kandidatin diesem falschen Schönheitsideal trotzen zu wollen.

Akne im ganzen Gesicht

Zwölf Jahre lang nimmt die Mittzwanzigerin die Antibabypille. Für Hanna lange genug: Sie setzt die Pille schon vor einiger Zeit ab. Ihrer Haut scheint das allerdings so gar nicht zu gefallen: Ihr Hautbild wird sehr schlecht, überall im Gesicht sprießen Pickel.

Auf Instagram schreibt sie vor Kurzem sogar, dass ihre Haut momentan noch schlechter ist als sonst:

Das lag aber nicht an irgendwelchen äußeren Einflüssen, sondern vielmehr an meinem Inneren. Die Hormone geben gerade nochmal richtig Gas und emotional ist bei mir ein wenig mehr Trubel als sonst. Stress ist (egal was für eine Art davon) natürlich auch nicht gerade förderlich.

Das ist aber noch lange kein Grund für sie, wieder auf die Pille zurückzugreifen (die in manchen Fällen die Nebenwirkung hat, das Hautbild zu verbessern): "Trotzdem kommt mir nicht eine Sekunde in den Sinn die Pille wieder zu nehmen.Glücklicher bin ich nämlich trotzdem! Egal was meine Haut da veranstaltet." Ihr ist mit der Zeit anscheinend klar geworden, dass die Pille stark in den Hormonhaushalt eingreift und nicht einfach als harmloses Lifestyleprodukt gesehen werden sollte (diese Erfahrung mussten auch schon Lisa und Lena machen).

View this post on Instagram

Heute gab es eine kleine Foto-Tour durch meine Geburtsstadt Düsseldorf. 📸 Richtig fleißig waren wir dort und haben ganz schön viel gesehen und geschafft.👍💯 Übrigens erhalte ich aufgrund meiner neuen guten Qualität in der Story wieder sehr viele Tipps was mir alles bei meiner Haut helfen könnte.🙈 Ich weiß, es ist definitiv gut gemeint, aber glaubt mir, ich habe mich mit dem ganzen Thema gut auseinandergesetzt. Natürlich weiß ich nicht alles, wer schon? 🤷🏼‍♀️ Dennoch bin ich erstens happy darüber wie gut es schon ist 😊 und zweitens teste ich schon seeehr viel aus...nur eben nach und nach.😇 An Testläufen lasse ich euch jedoch nur teilhaben, wenn ich selbst damit zufrieden bin...so wirkt es vielleicht auf den ein oder anderen als würde ich nicht genung unternehmen... Ganz gleich was der Grund dafür ist, ich bin nicht traurig wegen solcher Nachrichten, oder böse auf meine Haut, weil sie so aussieht wie sie eben aussieht. 😊 Ich bin nach wie vor einfach glücklich mit der Entscheidung ohne künstliche Hormone zu leben!💯😍 #postpill #freethepimple #hautsachegemeinsam #autumn

A post shared by Hanna Bohnekamp (@hanna_bohnekamp) on

In einem Interview mit Bento sagt sie:

Meine Pickel entfernen mich eher von der Pille. Was habe ich meinem Körper da angetan? Mit 14 habe ich eine sogenannte hautregulierende Pille bekommen und diese für einige Jahre genommen. Bei Models ist das üblich. So hatte ich nie Probleme mit meiner Haut. Jetzt sehe ich, wie stark die Pille in meinen Körper eingegriffen hat. Ich weiß, dass ich mir etwas Gutes tue, indem ich sie nicht mehr nehme. Seitdem habe ich auch keine Schmerzen oder Stimmungsschwankungen mehr.

Hanna will sich nicht verstecken

Dem Model kommt es außerdem nicht in den Sinn, sich wegen ihrer Hauptprobleme zu Hause voller Kummer zurückzuziehen. Sie empfindet es als falsch, sich nur noch geschminkt zu zeigen.

Auch interessant
Jahrhundertealtes Rezept: Mit diesen zwei natürlichen Zutaten lassen sich Augenringe erfolgreich bekämpfen

Kritik aus ihrem Arbeitsumfeld, das immer noch Perfektion erfordert, steckt sie mittlerweile locker weg. Bei Fotoshootings würde in der Nachbearbeitung einfach Photoshop eingesetzt, obwohl ihr das auch nicht unbedingt recht ist, vermittelt es für sie doch eine falsche Botschaft.

In ihrem Interview sagt die ehemalige GNTM-Kandidaten außerdem einen sehr simplen, aber doch wahren Satz: "Es sind letztendlich nur Pickel." Wir sollten alle damit anfangen, ähnlich zu denken. Macht das Leben um einiges einfacher.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen