"Es kommt unweigerlich zu solchen Sachen": Prinz Harry spricht Klartext über seine Beziehung zu Bruder William
"Es kommt unweigerlich zu solchen Sachen": Prinz Harry spricht Klartext über seine Beziehung zu Bruder William
Weiterlesen

"Es kommt unweigerlich zu solchen Sachen": Prinz Harry spricht Klartext über seine Beziehung zu Bruder William

Was ist wirklich dran an den Gerüchten um den Streit der Brüder? In der Doku Harry & Meghan: An African Journey spricht der Herzog von Sussex über den angeblichen Streit mit seinem älteren Bruder Prinz William. Und wir wollen wissen, was ist dran an den Gerüchten?

In der Dokumentation Harry & Meghan: An African Journey, die Mitte Oktober auf dem britischen Sender ITV ausgestrahlt wird, vertraut sich Prinz Harry dem Reporter Tom Bradby an. Dabei spricht der Herzog von Sussex auch über die Gerüchte, die seit Monaten über seine schwierige Beziehung zu seinem Bruder William kursieren.

Im Schatten der Krone

Während sich Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle scheinbar von Kate Middleton und Prinz William distanzieren, möchte der jüngere von Lady Dianas Söhnen dies nun erklären, wie The Mirror berichtet: "Unsere Familie, unsere Arbeit, der Druck, dem wir täglich ausgesetzt sind... Da kommt es unweigerlich zu solchen Sachen".

"Wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder bleiben. Auch wenn wir gerade unterschiedlicher Wege gehen, werde ich immer für ihn da sein, genau wie ich weiß, dass er immer für mich da sein wird", erklärt Prinz Harry. Versöhnliche Worte, die beweisen, dass nichts in der Welt endgültig ist.

Getrennte Wege

Die Sussex’ und die Cambridges scheinen schon seit mehreren Monaten nicht mehr auf einen Nenner zu kommen. Und Meghan Markle und Prinz Harry distanzierten sich mit ihrem Umzug ins Frogmore Cottage sogar räumlich von Kate Middleton und Prinz William. Auch dass die Sussex’ beschließen, sich einen eigenen Instagram-Account einzurichten, bleibt nicht unbemerkt.

Royaler Fauxpas: Prinz William macht sich über Coronavirus lustig
Auch interessant
Royaler Fauxpas: Prinz William macht sich über Coronavirus lustig
View this post on Instagram

This evening, The Duke and Duchess of Sussex attended the annual #WellChildAwards in London. WellChild aims to ensure every child and young person living with serious health needs has the best chance to thrive with the support and medical care needed in the comfort of their own home. The Duke of Sussex became Patron of WellChild in 2007, and last year both The Duke and Duchess attended the awards to honour the children and families that WellChild supports. The Duke, who first came to these awards over a decade ago, shared in his remarks tonight: “Last year when my wife and I attended we knew we were expecting our first child - no one else did at the time, but we did - and I remember squeezing Meghan’s hand so tightly during the awards, both of us thinking what it would be like to be parents one day, and more so, what it would be like to do everything we could to protect and help our child should they be born with immediate challenges or become unwell over time.  And now, as parents, being here and speaking to all of you pulls at my heart strings in a way I could have never understood until I had a child of my own.” • To find out more about tonight’s event and how you can support this very special organisation, please visit @WellChild Photos ©️ PA images

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

"Wir sehen uns nicht mehr so viel wie früher, weil wir so beschäftigt sind, aber ich liebe ihn von ganzem Herzen", erklärt Prinz Harry weiter. "Die meisten Gerüchte sind nichts weiter als das: Gerüchte. Doch wie alle anderen Geschwister haben auch wir mal gute und mal schlechte Tage", schließt er gegenüber dem Journalisten Tom Bradby. Also nichts weiter als gewöhnliche Höhen und Tiefen in einer nicht ganz so gewöhnlichen Familie. Mehr Informationen findet ihr in unserem Video zu diesem Artikel.

Von Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen