George Clooney: Aus diesem Grund wollte er nie Julia Roberts daten

George Clooney und Schauspielpartnerin Julia Roberts stehen für ihren neuen Film Ticket ins Paradies mal wieder zusammen vor der Kamera. Als geschiedenes Ehepaar überzeugen die beiden die Zuschauer:innen, doch wie ist ihre Beziehung im echten Leben?

Beide Schauspieltalente sind seit Jahren in Hollywood erfolgreich unterwegs. George Clooney verrät jetzt gegenüber Access Hollywood, warum es für ihn nie infrage kam, seine smarte Kollegin Julia Roberts zu daten.

"Sie brachte mich zum Lachen"

Clooney erinnert sich an die erste Begegnung mit Roberts: "Sie brachte mich zum Lachen." Doch trotz der offensichtlichen Sympathie füreinander, laut Bunte habe es für mehr als eine Freundschaft aber nie gereicht. Der Ocean's Eleven-Schauspieler erzählt:

Julia war immer in einer Beziehung, oder ich war in einer Beziehung. Und wir waren auf Anhieb gut befreundet. Da war also nichts, aber es hat uns nichts als Spaß gemacht. Also, ich glaube nicht, dass das jemals wirklich ein Thema war.

Schwärmerei füreinander

Nicht nur Clooney schwärmt im Interview, sondern auch die Pretty Woman-Darstellerin lobt ihren Schauspielpartner. Bunte schreibt, dass die Schauspielerin während der Dreharbeiten zum diesjährigen Film Ticket ins Paradies pandemiebedingtlange von ihrer Familie getrennt gewesen sei, doch George habe sie laut ihrer eigenen Aussage vor der Einsamkeit gerettet.

Doch mittlerweile ist klar, dass die beiden Schauspielstars nur vor der Kamera ein Paar spielen und sie für immer ihre bloß eine innige Freundschaft verbindet. Der begehrte Clooney ist seit 2014 mit seiner Amal verheiratet und Vater von zwei gemeinsamen Kindern, so Bunte.

Auch interessant:

George Clooney: Das verbietet ihm seine Frau Amal bei Töchterchen Ella

Meghan und Harry: Überraschendes Geständnis von George Clooney zu ihrer Hochzeit

Das haben George Clooney, Wolke Hegenbarth und das Royal Baby gemeinsam

George Clooney: Das Millionenvermögen des Schauspielers George Clooney: Das Millionenvermögen des Schauspielers