Martin Scorsese trifft Papst Franziskus und kündigt Film über Jesus an

Regisseur Martin Scorsese hat am Wochenende den Vatikan besucht. Dabei traf er nicht nur Papst Franziskus, er kündigte auch einen Film über Jesus an.

Martin Scorsese trifft Papst Franziskus und kündigt Film über Jesus an
©
Martin Scorsese trifft Papst Franziskus und kündigt Film über Jesus an

Martin Scorsese (80) hat am vergangenen Wochenende die Konferenz zur Ästhetik katholischer Vorstellungskraft im Vatikan besucht. Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent soll dabei einen Film über Jesus in Aussicht gestellt haben. Wie unter anderem "Variety" berichtet, soll er den Anwesenden erklärt haben: "Ich habe auf den Appell des Papstes an Künstler auf die einzige mir bekannte Weise reagiert: indem ich mir ein Drehbuch für einen Film über Jesus ausgedacht und geschrieben habe." Er sei bereits dabei, mit der Produktion zu beginnen, fügte der Regisseur an und deutete damit an, dass es sich um seinen nächsten Film handeln könnte.

Mit der Familie in Rom

Die Konferenz wurde von der Jesuiten-Zeitschrift La Civiltà Cattolica und der Georgetown University organisiert. Papst Franziskus (86) soll den Teilnehmenden begegnet sein, so auch Scorsese, der mit Ehefrau Helen Morris und Tochter Francesca den Vatikan besuchte, wie Antonio Spadaro, Herausgeber der religiösen Zeitschrift, in einem Tweet erklärte.

Martin Scorsese trifft Papst Franziskus im Vatikan Martin Scorsese trifft Papst Franziskus im Vatikan