The Rolling Stones: Was über das neue Album bisher bekannt ist

Am 20. Oktober erscheint das neue Rolling-Stones-Album "Hackney Diamonds". Was bisher über das Werk und daran beteiligte Gast-Stars bekannt ist.

The Rolling Stones: Was über das neue Album bisher bekannt ist
© imago/Matrix
The Rolling Stones: Was über das neue Album bisher bekannt ist

Ganze 18 Jahre haben sich die Rolling Stones Zeit gelassen, mal wieder ein reguläres neues Album aufzunehmen. Ihr neuestes Werk trägt den Namen "Hackney Diamonds" und erscheint am 20. Oktober. Auf einem spektakulären PR-Termin in London am gestrigen 6. September präsentierten die Musik-Legenden eine erste Single und machten Angaben zu beteiligten Gast-Stars. Unter anderem mit dabei: Superstar Lady Gaga (37) und Soul-Legende Stevie Wonder (73).

Medienevent in YouTube-Livestream weltweit übertragen

Für ihren Pressetermin im "Hackney Empire", einem Theater im Londoner Stadtteil Hackney, ließen die Stones den US-Kultmoderator Jimmy Fallon (48) einfliegen, der mit seiner Moderation zusätzlichen Schwung in die Veranstaltung bringen sollte. Der Termin wurde zudem in einem YouTube-Livestream weltweit übertragen.

Der Veranstaltungsort in dem ehemaligen Arbeiterbezirk Hackney hatte man nicht ohne Grund gewählt - schließlich bezieht sich der Titel des neuen Albums auf das einstmals raue Viertel im Londoner East End. "Hackney Diamonds" stehen im lokalen Cockney Slang für die Glassplitter, die nach einem Autoeinbruch auf dem Parkplatz wie Juwelen glitzern. Wie die Band verriet, waren zuvor auch "Hit and Run" und "Smash and Grab" als Titelvarianten im Spiel.

Video zu Single "Angry" mit Schauspielerin Sydney Sweeney

Bei dem Medienevent stellte die Band das Video zu ihrer ersten Vorab-Single "Angry" vor, in dem sich die junge Schauspielerin Sydney Sweeney (25, "Euphoria") im knappen Lederoutfit auf dem Rücksitz eines roten Cabrios räkelt, während auf großen Werbeplakaten entlang ihrer Strecke diverse Bühnenvideos der Stones aus allen Phasen ihrer Karriere flackern. Moderator Fallon erklärte dazu, dass es eine alte Tradition der Stones sei, in ihren Videos immer eine der "heißesten Schauspielerinnen" der jeweiligen Zeit auftauchen zu lassen.

Mick Jagger: "Wir waren sehr faul"

Zur Entstehung des neuen Albums verriet Sänger Mick Jagger (80): "Wir waren sehr faul. Vielleicht waren wir ein bisschen zu faul. Also haben wir gesagt: Komm wir setzen uns eine Frist und machen ein Album." Nach ersten Aufnahmen im Studio von Keith Richards (79) auf Jamaica, ging es für weitere Arbeiten nach New York. "Wir besorgten uns einen Produzenten", erläuterte Jagger dazu, "Andy Watt. Der trat uns in den Arsch".

Auf zwei der zwölf neuen Songs werde noch Schlagzeuger Charlie Watts zu hören sein, der im August 2021 starb. Bei den restlichen Stücken ersetzte ihn Drummer Steve Jordan (66), der schon auf der Tournee zum 60. Bandjubiläum im vergangenen Jahr dabei war. "Alles ist anders ohne Charlie", kommentierte Keith Richards. "Die Nummer vier fehlt, er ist da oben." Vor seinem Tod habe Charlie Watts die Band instruiert: "Wenn mir was zustößt, ist Steve Jordan euer Mann."

Lady Gaga und Stevie Wonder auf neuem Album dabei

In einem Interview mit "Sky News", das nach der Veranstaltung in Hackney geführt wurde, verrieten Mick Jagger und Ron Wood (76), dass auf dem Album Sängerin Lady Gaga und Soul-Musiker Stevie Wonder mitgewirkt haben. Zuvor wurde zudem bestätigt, dass ebenfalls Ex-Stones-Bassist Bill Wyman (86) und Ex-Beatle Paul McCartney (81) im Studio mit dabei waren.

Justin Timberlake: Neues Album erscheint schon im März Justin Timberlake: Neues Album erscheint schon im März