Diese Stars haben eine traurige Gemeinsamkeit

  • Nach ihrem Auftritt im Film „Beetlejuice” (1988) wurde Wynona Ryder von ihren Mitschülern „Hexe“ genannt.
  • „Ich wurde gehänselt, weil ich ein bisschen Übergewicht hatte. Meine Klassenkameraden gaben mir den Spitznamen Blubber“, erklärte Schauspielerin Kate Winslet 2017 bei einer „We Day UK“-Konferenz.
  • „Ich hatte große Augen, dicke Lippen, riesige Ohren… Es war schrecklich!“, erzählte Schauspielerin Mila Kunis der Zeitschrift „The Daily Mail“ 2011. Sie wurde wegen ihres „lustigen Äußeren“ gemobbt.
  • Schauspielerin Kristen Stewart sagte der britischen Zeitschrift „The Sun“, dass sie wegen ihrer unrasierten Beine verspottet wurde.
  • „Ich war Opfer von Schikane und körperlicher Misshandlung. Die anderen Kinder traten und schlugen mich jeden Tag“, erzählte der Schauspieler Christian Bale der britischen Zeitschrift „Female First“ über seine Kindheit.

Barack Obama, Mila Kunis, Rihanna, Madonna, Kristen Stewart, Kate Middleton, Justin Timberlake... All diese Stars haben eine traurige Sache gemeinsam, zu der sie sich jetzt öffentlich bekennen. Wir verraten dir, um was es sich handelt.

Unfassbar, aber wahr: All diese Stars sind während ihrer Schulzeit gemobbt wurden! Um gegen Mobbing anzukämpfen, haben viele bekannte Gesichter offen über ihre eigenen negative Erfahrungen in der Kindheit gesprochen. Von der Schauspielerin Wynona Rider über die Sängerin Lady Gaga bis hin zum ehemaligen US-Präsident Barack Obama – sie alle wurden Opfer von Hänseleien. Unten findet ihr ihre Bekenntnisse, mit denen sie versuchen, die Gesellschaft auf das Problem „Mobbing“ aufmerksam zu machen.

• Lucia Salomon
Brautkleider, die Geschichte gemacht haben

Brautkleider, die Geschichte gemacht haben


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen