Komparsen für neue Sisi-Verfilmung gesucht

Wer sich an Weihnachten und Ostern keine Folge der „Sissi“-Trilogie entgehen lässt, kann sich jetzt freuen: Der Streaminganbieter Netflix plant für nächstes Jahr eine neue Miniserie über die österreichische Kaiserin Elisabeth.

Die Dreharbeiten für The Empress beginnen schon in diesem Frühjahr und dafür sucht das Casting-Team noch mehr als 3.000 Komparsen!

Haare wachsen lassen erwünscht

Im August wird für die Serie in Bayreuth gedreht. Von Ende August bis Ende November finden die Dreharbeiten in Bamberg statt, bis sie dann in Ansbach abgeschlossen werden. Da die Handlung um das Jahr 1850 spielt, sind besonders Bewerberinnen und Bewerber mit langen Haaren und Männer mit Backen- oder Kaiserbärten gefragt.

Wer eine Rolle als Komparse ergattert, kann in die Rolle Adeliger, Hofdamen, Leibwächter, Bürger, Handwerker und Stadtoberhäupter schlüpfen. Gegenüber der dpa hat Netflix auch schon einige Informationen über die Handlung der sechsteiligen Serie gegeben:

Es ist die große Liebesgeschichte zwischen Elisabeth und Franz, die im Mittelpunkt der Erzählung steht. Elisabeth erzählt als junge Frau, die ihrer Zeit voraus war und gegen die starren Regeln des 19. Jahrhunderts und des Hofes rebellierte.

Devrim Lingnau wird Sisi

Verkörpert wird Sisi in der Netflix-Produktion von Devrim Lingnau. Die 23-Jährige kennt man bereits aus Fernsehserien wie Aktenzeichen XY … ungelöst oder dem Filmdrama Auerhaus. An ihrer Seite schlüpft Philip Froissant in die Rolle des Franz-Joseph. Was die Schauspielerin über ihre neue Rolle denkt, erfahrt ihr im Video.

Netflix: Die Neuerscheinungen im November 2021 Netflix: Die Neuerscheinungen im November 2021