Angelina Jolie bricht Instagram-Rekord - Mit einer ganz bestimmten Mission

Angelina Jolie ist jetzt auch auf Instagram - und bricht den Rekord der meisten Follower an einem Tag. Doch der Weltstar hat sich aus einem ganz bestimmten Grund auf Instagram angemeldet.

Angelina Jolie bricht Instagram-Rekord - Mit einer ganz bestimmten Mission
Weiterlesen
Weiterlesen

Angelina Jolie hat Instagram! Seit sie sich am Samstag ein Profil erstellt hat, hat sie schon über 7,5 Millionen Follower gesammelt. Damit bricht sie den Rekord eines anderen Superstars.

Als Jennifer Aniston sich im Jahr 2019 bei der beliebten Social Media-Plattform anmeldet, folgen ihr innerhalb von fünf Stunden eine Million Menschen. Das ist kann sich schon sehen lassen.

Bei Instagram auf besonderer Mission

Doch Angelina Jolie übertrumpft sie mit fünf Millionen Follower in nur einem Tag, wie Promiflash berichtet. Sie will den Kanal aber mit einem anderen Ziel nutzen, als Bilder aus ihrem Privatleben zu teilen.

Die Schauspielerin engagiert sich mit Leib und Seele für mehrere humanitäre Projekte. Mit dem Erstellen ihres Instagram-Accounts will sie Betroffenen der aktuellen Afghanistan-Krise eine Stimme geben. Unter ihrem ersten Bild schreibt sie:

Im Moment verlieren die Menschen in Afghanistan die Möglichkeit, über soziale Medien zu kommunizieren und sich frei zu äußern. Deshalb bin ich auf Instagram gekommen, um ihre Geschichten und die Stimmen derer auf der ganzen Welt zu teilen, die für ihre grundlegenden Menschenrechte kämpfen.

In einem langen Post spricht sie sich für Afghanen und besonders für Afghaninnen, die für ihr Recht auf Bildung kämpfen, aus. Sie erklärt, dass sie sich nicht abwenden wird, denn der Kampf ist noch lange nicht vorbei:

Zwei Wochen vor dem 11. September war ich an der Grenze zu Afghanistan, wo ich afghanische Flüchtlinge traf, die vor den Taliban geflohen waren. Das war vor zwanzig Jahren.

Die Lage in Afghanistan hat sich in den letzten Wochen dramatisch verschlechtert, nachdem dei Taliban wieder die Hauptherrschaft erlangt haben. Zivilisten tun unvorstellbare Dinge aus Verzweiflung.

Jolie hat sich schon in der Vergangenheit zu kontroversen Themen ihre Meinung abgegeben. So ist farbige Haut aus ihrer Sicht in der Medizin zu wenig repräsentiert.

Außerdem wurde sie und ihre Familie erst kürzlich stark in den Medien diskutiert, weil der Verdacht besteht, dass ihr Sohn Maddox das Opfer von Kinderhändlern ist.